06/2022

IMG-20220228-WA0035

 

Es wird immer offensichtlicher, dass die Sanktionen gegen Russland wie ein Bumerang auf die westlichen Volkswirtschaften zurückschlagen. Der Bär wurde in die Ecke gedrängt und schlägt nun zurück. Mit katastrophalen Folgen für die Menschen und Unternehmen in Europa, die unter den von ihren Politikern verhängten Sanktionen leiden.

https://report24.news/chiphersteller-stoehnen-russland-limitiert-edelgas-exporte/?feed_id=17070

Hintergründe und Planungen für Kriege in der Ukraine und anderen Ländern

https://tkp.at/2022/06/04/hintergruende-und-planungen-fuer-kriege-in-der-ukraine-und-anderen-laendern/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Ungewöhnlich scharfe Äußerungen fand der russische Politologe Ewgenij Satanowskij für das aktuelle Verhältnis seines Landes gegenüber Deutschland und Europa. Seine Worte kommen einem Tabubruch gleich. Sie markieren eine Zeitenwende in der russischen Wahrnehmung.

https://www.anonymousnews.org/international/dass-deutschland-noch-existiert-verdankt-es-putin/

Neue Schock-Zahlen: Jeden Tag zwei Gruppen-Vergewaltigungen in Deutschland

Die Zahl der Gruppenvergewaltigungen in Deutschland steigt rasant an. Waren es 2018 noch rund 300 Fälle, sind es im vergangenen Jahr bereits fast 700. Bei den Tatverdächtigen sind Ausländer massiv überrepräsentiert. Der AfD-Abgeordnete Brandner spricht von „importierter Kriminalität“.

https://www.anonymousnews.org/deutschland/jeden-tag-zwei-gruppen-vergewaltigungen-in-deutschland/

Vor wenigen Wochen überfielen Linksextremisten einen „Thor Steinar“-Laden in Erfurt und griffen dabei eine Mitarbeiterin brutal an. Die AfD-Bundestagsabgeordnete Christina Baum fordert nun ein konsequentes Vorgehen gegen Linksextremismus und ruft zu Spenden für Betroffene von linker Gewalt auf. Die TAGESSTIMME dokumentiert die Videobotschaft der AfD-Politikerin:

https://www.tagesstimme.com/2022/06/02/dokumentiert-machen-wir-etwas-gegen-linksextremismus

Jede Woche 200 Afghanen eingeflogen – Staatlich organisierte Überfremdung geht weiter

Auch zehn Monate nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan holt die Bundesregierung pro Monat hunderte Afghanen per Flugzeug nach Deutschland. Im Schnitt würden “etwa 200 Afghanen pro Woche allein aus Pakistan nach Deutschland gebracht”, berichtet das Auswärtige Amt laut web.de.

https://www.unzensuriert.at/content/149029-staatlich-organisierte-ueberfremdung-geht-weiter/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Kein Ende der Ausländer-Gewalt – und es kommen immer mehr

Auch in den vergangenen Tagen zog sich wieder einmal eine Spur der Gewalt durch Österreich – Verursacher sind, wie üblich, fast ausschließlich Migranten. Besonders auffällig ist dabei das völlige Fehlen jeglichen Unrechtsbewusstseins, mangelnder Respekt vor der Polizei und österreichischen Gesetzen und die hohe Aggressionsbereitschaft angeblich “Schutzsuchender”. Anbei ein kleiner Auszug aus den Polizei-Presseaussendungen der letzten drei Tage. Nicht berücksichtigt wurden Schlepperei, Eigentums-, Betrugs- oder Drogendelikte, die ebenfalls fast ausschließlich von Ausländern begangen werden. Dass tagtäglich (!) mehr als 130 illegale Einwanderer über unsere Grenzen ungehindert ins Land spazieren, wird die Lage sicher nicht entschärfen.

https://www.unzensuriert.at/content/149021-kein-ende-der-auslaender-gewalt-und-es-kommen-immer-mehr/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Die Kultusministerkonferenz (KMK) der Länder hat sich auf Ausnahmeregelungen für den Hochschulzugang von Migranten geeinigt. Während Deutsche für die Aufnahme eines Studiums weiterhin die allgemeine Hochschulreife vorweisen müssen, können ukrainische Migranten in Deutschland ab sofort auch ohne Schulabschluss studieren.

https://www.anonymousnews.org/deutschland/uni-zugang-fuer-migranten-auch-ohne-schulabschluss/

Schlechte Neuigkeiten gibt es für Angehörige der christlichen Glaubensgemeinschaft in Österreich, wenn man eine aktuelle Meldung der APA liest. Die Zahl der Katholiken und Protestanten ist deutlich im Sinkflug, während die Zahl der Moslems und Orthodoxen erheblich gestiegen ist. Auch gibt es wesentlich mehr Menschen ohne Konfession, die in Wien bereits die größte Gruppe darstellen, wie aus einer aktuellen Erhebung der  Statistik Austria hervorgeht.

https://www.unzensuriert.at/content/148679-anzahl-der-muslime-hat-sich-verdoppelt-christen-im-sinkflug/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Der Digitalindustrie und dem Handel sind anonyme Kunden ein Gräuel. Daten über möglichst viele Menschen sind das neue Erdöl. Mit unseren Daten verdient die Digitalindustrie Milliarden. Der Handel will ebenfalls möglichst viel über seine Kunden wissen um gezielt mehr und zu höheren Gewinnspannen verkaufen zu können. Deshalb gibt es die diversen Bonusprogramme mit denen möglichst umfassend die Daten der Kunden erhoben werden.

https://tkp.at/2022/05/24/naechster-schritt-zur-abschaffung-des-bargelds-und-privatsphaere-zahlen-mit-gesichtserkennung-oder-fingerabdruck/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

 

Nahezu unbemerkt von großen Teilen der Öffentlichkeit wurde der Kommandant der wohl wichtigsten und international anerkanntesten Truppe Österreichs, der Gebirgsbrigade ausgetauscht. Der abgesetzte Kommandant, Johann Gaiswinkler, hatte es gewagt, deklariert privat in einem Interview eine politische Meinung zu den undemokratischen Verhältnissen der Gegenwart zu äußern. Er gilt als Corona-Maßnahmenkritisch. Linksextreme Seilschaften in Politik und Medien schwangen unangebracht die Nazikeule.

https://report24.news/weiterer-politischer-putsch-im-oe-militaer-beliebter-kommandeur-wegen-falscher-meinung-abgesetzt/?feed_id=17098

Nach dem brutalen Angriff auf eine katholische Kirche stieg die Opferzahl im westafrikanischen Nigeria auf bis zu 100. Unter den Toten befänden sich zahlreiche Kinder sowie schwangere Frauen, sagte Oluwole Ogunmolasuyi, ein Lokalpolitiker im südwestlichen Bundesstaat Ondo, am Montag. Schwerbewaffnete Täter hatten die St. Francis Kirche am Pfingstsonntag in der Stadt Owo während eines Gottesdienstes gestürmt, wahllos auf die Gläubigen geschossen und Sprengsätze ausgelöst.

"Es war barbarisch, so etwas haben wir noch nie erlebt", sagte Ogunmolasuyi nachdem er die Kirche und ein Krankenhaus besuchte, in dem zahlreiche Verletzte behandelt werden. "Die Opferzahl beläuft sich auf zwischen 70 und 100", so Ogunmolasuyi. Präsident Muhammadu Buhari verurteilte den Anschlag. "Dieses Land wird niemals dem Bösen und bösen Menschen nachgeben, und die Dunkelheit wird niemals das Licht besiegen", wurde Buhari bei Twitter zitiert.

https://www.oe24.at/welt/weltchronik/massaker-an-christen-in-nigeria-100-tote/521204363

https://www.tagesstimme.com/2022/06/08/100-tote-bei-massaker-an-christen-in-nigeria

Schwerbewaffnete Angreifer stürmten am Pfingstsonntag eine Kirche in der nigerianischen Stadt Owo. Dabei starben bis zu 100 Personen.

https://tkp.at/2022/06/07/europa-verschweizern/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Mit mehr Demokratie eigennützige Politiker Senkeln und mit Neutralität ihre Kriegstreiberei unschädlich machen.

“Die Ukraine soll EU-Mitglied werden, ohne dass die Bürger etwas zu sagen haben. Das kann nicht gutgehen. Europa hat nur eine Chance: Die EU muss verschweizern”, schreibt der deutsche Autor Wolfgang Koydl in der Weltwoche. Er meint damit mehr Föderalismus, weniger Zentralismus, und vor allem die Beteiligung der Bürger.

Die Schweiz, die er beschreibt ist aber bedroht, und zwar von innen: Aufgrund von Amerikas intelligentem „Stellvertreterkrieg gegen Russland, ohne Soldaten zu verlieren“ auf ukrainischem Boden, zehn Flugstunden weit weg von seinen eigenen Grenzen, und dem ohrenbetäubenden Kriegsgeschrei des Westens, könnten sich führende Schweizer Politiker unter Druck gesetzt gefühlt haben oder einen Vorteil für sich gesehen haben, sich dem umfassenden Wirtschaftskrieg Amerikas und seiner europäischen “Koalition der Willigen” gegen Russland anzuschließen. Als wäre die Schweiz ein EU-Miglied, hat die Schweizer Regierung (Bundesrat) sich verpflichtet, alle EU-Sanktionen sklavisch zu übernehmen.

Art. 185 Abs. 1 der Schweizer Bundesverfassung nennt folgende Zielsetzung des Bundes: „Der Bundesrat trifft Massnahmen zur Wahrung der äusseren Sicherheit, der Unabhängigkeit und der Neutralität der Schweiz.

Dass dieser Schritt vor allem den einfachen Schweizer Bürgern schaden und nicht den russischen Eliten schien die Politiker nicht zu stören. Selbst Washington war überrascht, als sich die neutrale Schweiz willfährig auf die Seite der USA gegen Russland schlug. Die Politiker in Bern scherten sich nicht mehr um die Verfassungsgarantie der „umfassenden, bewaffneten Neutralität“, eine jahrhundertealte Überlebensstrategie eines kleinen Staates, der von europäischen Großmächten umgeben ist. Sie scheinen auch vergessen zu haben, dass die Neutralität eine Spaltung zwischen den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Sprachgruppen, aus denen sich die Willensnation Schweiz zusammensetzt verhindert, im Falle von Konfliktsituationen unter den großen Nachbarn Deutschland, Frankreich und Italien.

 

https://reitschuster.de/post/staatsanwaeltin-allahu-akbar-nicht-automatisch-islamistisch/

Immer häufiger kommt es mir so vor, als lebe ich in einer Parodie, wenn ich die Nachrichten lese. Ein zuverlässiger Beförderer dieses Effekts ist Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der eine Absurdität nach der anderen bietet, etwa mit seiner Anregung, künftig Hunde an Flughäfen Corona erschnüffeln zu lassen. Oder der deutsche Bundestag, der das Wahlrecht dahingehend reformieren will, dass nicht mehr automatisch der Kandidat mit den meisten Stimmen gewählt ist, sondern in besonderen Fällen ein Ersatzkandidat – dank einer „Ersatzstimme“, mit der Wählerinnen und Wähler ihren zweitliebsten Kandidaten wählen können. So als sei das bisherige Wahlrecht mit zwei Stimmen noch nicht kompliziert genug.

Doch nicht nur aus Berlin lässt sich die Stimme des Irrsinns laut vernehmen – auch aus der Provinz. Etwa aus dem südlichen Rhein-Neckar-Kreis, wo jetzt Katzen in den Lockdown geschickt wurden – um Vögel zu schützen. Im Wettrennen um die schwersten Verstöße gegen die normale Logik macht den Kurpfälzern nun die Münchener Oberstaatsanwältin Gabriele Tilmann Konkurrenz. Die hat jetzt davor gewarnt, bei Ausrufen wie etwa ‚Allahu Akbar‘ durch Gewalttäter automatisch auf religiöse Motive zu schließen. Mit Blick auf den Anschlag von Würzburg sagte sie dem Spiegel: „Bei der Attacke rief der Mann ‚Allahu Akbar‘. Aber auch das deutet eben nicht zwingend auf einen islamistischen Hintergrund hin.“

Wie regelmäßig bei Terroranschlägen kamen die Sachverständige zu dem Ergebnis, dass der Täter psychisch krank sei. Was insofern wenig verwundet, als man sich die Frage stellen darf, ob ein psychisch gesunder Mensch zu Terror bereit ist – also zum willkürlichen Töten von Menschen. Der gebürtige Somalier hatte in einem Kaufhaus in Würzburg willkürlich und wahllos auf Frauen eingestochen. Drei von ihnen starben, fünf erlitten schwere Verletzungen.

Staatsanwältin Tilmann mahnt nun, Strafverfolger dürften grundsätzlich „Menschen nicht in Schubladen stecken“. Ein psychisch kranker Täter könne Halt in einer extremistischen Ideologie suchen. „Aber extremistisches Denken kann sich auch zu einem Wahn entwickeln“, warnte laut JF Tilmann, die auch Leiterin der bayerischen Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus ist.

Wer würde das bestreiten! Aber absurd wird es, was sie dann hinzufügte – dass dies nicht für rechtsextreme Täter gelte. „Sie sind eher von ihrer Ideologie getrieben, psychische Erkrankungen eher die Ausnahme. Oft sind es junge Männer ohne feste soziale Bindungen.“

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Bisher galt es als böse, „rechte“ Verschwörungstheorie, dass man im Falle von islamistischen Tätern regelmäßig psychische Krankheit bescheinige, bei Rechtsextremisten genau das aber nicht tut. Jetzt ist diese ehemalige Verschwörungstheorie wie so viele amtlich, geadelt von einer Leiterin der bayerischen Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus. Was wieder einmal ganz deutlich beweist: Ideologie frisst Hirn. Dabei hilft sie beim beruflichen Fortkommen: Tilmann kann im Freistaat, den Ministerpräsident Markus Söder (CSU) geschmeidig an den rotgrünlila Zeitgeist angepasst hat, auf eine gute Karriere hoffen. Ganz im Gegensatz etwa zum früheren Gesundheitsamtschef Friedrich Pürner, der strafversetzt wurde, weil er es wagte, die Corona-Politik zu kritisieren.

https://tkp.at/2022/06/09/hintergruende-zum-konflikt-um-die-ukraine-bio-labore-sowie-waffenfaehiges-uran-und-plutonium/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Ein Angriffskrieg gegen ein friedliches Nachbarland ist völkerrechtswidrig, das steht außer Frage. Aber was tun, wenn das Nachbarland dabei ist, einen Krieg gegen das eigene Land vorzubereiten? Zuschauen und warten bis man selbst angegriffen wird oder proaktiv vorgehen?

https://tkp.at/2022/06/10/politische-gesinnungsjustiz-und-ein-staat-der-definiert-was-wahrheit-ist/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

„Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant”, schrieb Hoffmann von Fallersleben. Von Jean-Claude Juncker, dem Ex-Kommissionspräsidenten der Europäischen Union, stammt folgender erhellende Ausspruch über die EU-Reglementierungspraxis: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” So allerdings hat es die Politik schon immer gehandhabt, und so macht sie es auch heute – jedoch immer dreister.

https://www.tagesstimme.com/2022/06/09/fpoe-graz-wirft-kpoe-stadtrat-anbiederung-an-politischen-islam-vor

Der Grazer Integrationsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ) sucht den Dialog mit der muslimischen Community. Die FPÖ sieht darin lediglich den Versuch, im Bereich des politischen Islams nach Wählerstimmen zu fischen.

https://www.achgut.com/artikel/unsere_wirtschaftliche_misere_ist_gewollt

Die Amerikaner können sich kein gebrauchtes Auto und nicht einmal Benzin leisten, weil die Linke nicht will, dass sie Auto fahren. Sie können keine Häuser kaufen, weil die Linke die Vorstädte zerstören und alle dazu zwingen will, in Megastädten zu leben.

https://www.achgut.com/artikel/eine_psychose_nationaler_tragweite

Energiewende: Eine Psychose nationaler Tragweite

Die Psychose ist eine Geisteskrankheit, bei der das Opfer Überzeugungen annimmt, die der Realität widersprechen, die es aber vehement verteidigt. Das bedeutet nicht, dass solch ein Mensch gefährlich wäre – eher fügt er sich selbst Schaden zu. Die Energiewende ist so ein Fall.

https://www.unzensuriert.at/content/149502-asylzahlen-explodieren-weiter-alleine-im-burgenland-woechentlich-ueber-1000-aufgriffe-von-illegalen/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Asylzahlen explodieren weiter: Alleine im Burgenland wöchentlich über 1.000 (!) Aufgriffe von Illegalen

Während die ÖVP den Österreichern glauben machen möchte, dass man einen “harten und strikten Asylkurs” fährt, sprechen die Zahlen seit Monaten eine gänzlich andere Sprache. Asylanträge und Einsätze wegen illegal aufgegriffener Migranten explodieren geradezu, Asylquartiere sind heillos überfüllt, und die Grenzen sind weiterhin quasi unbewacht und für jedermann offen. FPÖ-Sicherheitssprecher Hannes Amesbauer schlägt daher nun Alarm. – nicht zum ersten Mal.

https://www.unzensuriert.at/content/149492-schleichts-eich-mutiger-trafikant-vertrieb-bewaffnete-tuerkenkinder-die-geld-wollten/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

“Schleicht’s Eich!”: Mutiger Trafikant vertrieb bewaffnete Türkenkinder, die Geld wollten

Die irre Migranten-Gewalt in Österreich zeigt immer bedenklichere Auswüchse: Gestern, Mittwoch, am späten Nachmittag überfielen in Wien-Meidling zwei mit einer Schreckschuss-Pistole bewaffnete Kinder (11, 12) eine Trafik in der Altmannsdorfer Straße und forderten Geld. Doch der beherzte Trafikant drehte kurzentschlossen den Spieß um: Die beiden türkischstämmigen „Helden“ staunten nicht schlecht, als sie plötzlich ins Rohr einer echten Glock schauten, die der Trafikant legal besitzt. Aus gutem Grund, wie sich gezeigt hat.

 

https://www.unzensuriert.at/content/149626-so-sieht-linke-toleranz-aus-angriff-auf-fpoe-vereinslokal-waehrend-pride-parade-in-wien/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Während die Mainstream-Medien und nahezu die gesamte politische Landschaft in höchster Erregung und Jubel Toleranz im Rahmen der “Vienna Pride Parade” propagieren, einer mehr als fragwürdigen Veranstaltung für sexuelle Minderheiten aller Art, sieht diese bei den Linken in Wirklichkeit ganz anders aus. Am Rande der Demonstration wurde nämlich das Vereinslokal der Freiheitlichen Jugend Wien massiv angegriffen.

https://www.krone.at/2732053

Angegriffene Touristen, sexuelle Übergriffe, ausgeartete Partys: Bilder, wie man sie in den beliebten Urlaubsorten am italienischen Gardasee definitiv nicht erwartet, machen derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde. Via TikTok hatten sich rund 1500 Jugendliche verabredet, um die Ortschaft Peschiera del Garda „zurückzuerobern“. Die Ausschreitungen lösten in Italien prompt eine Debatte über misslungene Integration aus.

Immer wieder waren laute Rufe, wie „Das ist Afrika“ zu hören, dazu schwenkten sie Flaggen verschiedener afrikanischer Länder. Doch dabei blieb es nicht: Die Party artete aus und unter teils starkem Alkoholeinfluss begannen die Jugendlichen Straßen zu blockieren, sprangen auf Autos, griffen Touristen an, zerstörten Sessel und Tische und schlugen Schaufenster ein. Bei Schlägereien und Messerstechereien kam es zu mehreren Verletzungen.

Die herbeigerufene Polizei wurden mit Stein- und Flaschenwürfen empfangen. „Wir haben einen Tag des Krieges erlebt“, erklärte etwa die Bürgermeisterin Orietta Gaiulli dem „Corriere della Sera“. Erst nach einigen Stunden löste sich der Mob auf.

https://www.anonymousnews.org/deutschland/zuwanderung-messerangriffe-migranten-explodieren/

Deutsche Polizeibehörden haben im vergangenen Jahr rund 20.000 Messerangriffe verzeichnet. Das sind fast 60 Attacken pro Tag. Unter den Tätern sind Ausländer überproportional stark vertreten. Über die Hintergründe solcher Verbrechen erfährt die hiesige Öffentlichkeit so gut wie nichts.

Doch nicht nur bei Messerattacken, sondern auch bei Sexualverbrechen ist eine eindeutige Tendenz zu verzeichnen: Auf Anfrage teilte das Bundeskriminalamt (BKA) mit, dass es alleine im Corona-Jahr 2020, trotz Lockdowns, 704 (!) Gruppenvergewaltigungsverfahren gab – was (eine möglicherweise erhebliche Dunkelziffer noch gar nicht eingerechnet) fast zweien solcher Sexualdelikte pro Tag entspricht. In beiden Jahren davor waren es 710 bzw. 659 Gruppenvergewaltigungen gewesen – und dabei handelt es sich nur um die Fälle, die überhaupt zur Anzeige gelangten. 2020 stammte der überwiegende Teil der praktisch ausnahmslos männlichen Täter aus den Ländern Afghanistan, Syrien und dem Irak – also islamisch geprägten Staaten. Dass alleine das Täteraufkommen der Afghanen an solchen Verbrechen bereits vor zwei Jahren, noch vor dem fluchtartigen Abzug der NATO-Truppen und der dadurch bedingten Massenaufnahme afghanischer „Ortskräfte“, derart hoch war, lässt für die Zukunft das Schlimmste befürchten: schon 2018 lag ihr prozentualer Anteil  bei sechs Prozent – bei einem damaligen afghanischen Bevölkerungsanteil von lediglich 0,3 Prozent. Die meisten Taten wurden bezeichnenderweise sogar während des noch laufenden Asylverfahrens begangen.

Der Experte für innere Sicherheit und Migrationskritiker Stefan Schubert sprach in seinem Buch „Sicherheitsrisiko Islam“ allein für den Zeitraum von 2015 bis 2019 von einer Million Straftaten durch „Flüchtlinge.“ Mit der grenzenlosen und registrierungsfreien Aufnahme immer weiterer illegaler Migranten wird sich diese Bilanz noch deutlich erhöhen.

ie muslimischen Migranten begehen Straftaten in einem nie da gewesenen Ausmaß. Für seinen Bestseller „Sicherheitsrisiko Islam“ hat der Sicherheitsexperte und Autor Stefan Schubert Fakten in einer Fülle zusammengetragen, die Sie so noch nicht gesehen haben. Es ist eine erschreckende Chronologie der von illegalen Einwanderern begangenen Straftaten

https://www.tagesstimme.com/2022/06/13/das-ist-afrika-migranten-randale-am-gardasee-sorgen-fuer-entsetzen

Laut Medienberichten zogen die Migranten durch die Straßen und skandierten „Das ist Afrika“ und „Wir sind gekommen, um Peschiera zurüclkzuerobern“. Die Jugendlichen sprangen auf Autos herum, schlugen Schaufensterscheiben ein, beschimpften und attackieren Einheimische wie Touristen. Auch die Polizei wurde mit Flaschen und Steinen beworfen. „Wir haben einen Tag des Krieges erlebt“, zeigte sich Peschieras Bürgermeisterin Orietta Gaiulli gegenüber „Corriere della Sera“ erschüttert.

https://kurier.at/politik/ausland/in-100-tagen-krieg-hat-russland-93-milliarden-euro-verdient/402040437

In 100 Tagen Krieg hat Russland 93 Milliarden Euro verdient

Der Anstieg der Energiepreise hat Russland eine wahre Geldflut ins Haus geschwemmt. Europa finanziert so indirekt die russische Kriegsmaschine mit.

 

https://www.krone.at/2733660

Wie nun bekannt wurde, konnte eine weitere Terror-Katastrophe im Land verhindert werden: Unser Staatsschutz enttarnte „Schläfer“ im Einsatz für den sogenannten Islamischen Staat (IS). Diese hatten Großveranstaltungen in Europa im Visier - als Rache für den Tod des Anführers.

https://exxpress.at/alarm-fuer-die-luftfahrt-ukrainer-verkaufen-illegal-stinger-luftabwehrraketen/

Es ist eine dramatische Entwicklung: Ukrainer fluten Europa mit eben gelieferten Waffen. Wie der eXXpress bereits berichtete, landen viele Waffenlieferungen des Westens nicht an der Front – sondern in den Online-Shops krimineller Händler. Neben Sturmgewehren und Handgranaten finden sich dort sogar Flugabwehrraketen.

 

https://www.krone.at/2733660

Wie nun bekannt wurde, konnte eine weitere Terror-Katastrophe im Land verhindert werden: Unser Staatsschutz enttarnte „Schläfer“ im Einsatz für den sogenannten Islamischen Staat (IS). Diese hatten Großveranstaltungen in Europa im Visier - als Rache für den Tod des Anführers.

https://exxpress.at/alarm-fuer-die-luftfahrt-ukrainer-verkaufen-illegal-stinger-luftabwehrraketen/

Es ist eine dramatische Entwicklung: Ukrainer fluten Europa mit eben gelieferten Waffen. Wie der eXXpress bereits berichtete, landen viele Waffenlieferungen des Westens nicht an der Front – sondern in den Online-Shops krimineller Händler. Neben Sturmgewehren und Handgranaten finden sich dort sogar Flugabwehrraketen.

https://www.tagesstimme.com/2022/06/15/spd-staatsministerin-wir-wollen-ein-modernes-einwanderungsland-sein

Die Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration, Reem Alabali-Radovan (SPD), hat sich für ein Ende der sogenannten Kettenduldungen in Deutschland ausgesprochen. In diesem Zusammenhang forderte die SPD-Politikerin auch einen Neuanfang in der Integrationspolitik. „Wir wollen ein modernes Einwanderungsland sein. Das heißt auch, dass wir endlich Wege bieten aus der unerträglichen Kettenduldung für diejenigen, die bereits seit über fünf Jahren hier in Deutschland leben“, erklärte Alabali-Radovan am Dienstag in Berlin.

Die Ampelkoalition plant dazu ein sogenanntes „Chancen-Bleiberecht“. Erhalten sollen das Migranten, die über keinen gesicherten Aufenthaltstitel verfügen, aber nicht abgeschoben werden können. Dazu muss die Person mit dem 1. Januar dieses Jahres seit fünf Jahren in Deutschland leben, nicht straffällig geworden sein und sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen. Laut Angaben von Alabali-Radovan betreffe dies mehr als 100.000 Migranten.

https://www.tagesstimme.com/2022/06/14/pipeline-in-die-luft-jagen-klimaaktivistin-empoert-mit-anschlag-gedanken

Die deutsche „Fridays for Future“-Sprecherin Luisa Neubauer hat mit einer Aussage über die Sprengung der East African Crude Oil Pipeline (EACOP) für mediale Aufregung gesorgt.

https://www.krone.at/2735316

https://report24.news/oesterreich-wird-noch-bunter-amtliche-meldezettel-kuenftig-mit-sechs-geschlechtern/?feed_id=17510

Gibst du ihnen den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand. Selbst die linksgerichtete Wikipedia sieht in Deutschland nur 0,007 Prozent der Neugeborenen als „intersexuell“ also „andersgeschlechtlich“ an. Für diesen Bevölkerungsanteil tanzt die Politik um das Steuergeld der restlichen Bevölkerung fröhlich Tango. In Österreich soll man in Hinkunft am Meldezettel zwischen sechs Geschlechtern wählen können. Wer weiß, vielleicht bald aus allen 72 Fantasiegeschlechtern, welche es angeblich geben soll.

https://www.unzensuriert.at/content/149720-praesentierte-nationalratspraesident-wolfgang-sobotka-ende-2017-eine-anleitung-zu-korruption-und-amtsmissbrauch/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

https://www.krone.at/2734586

Die Geschlechtseintragung auf Meldezetteln wird - entsprechend einem Urteil des Verfassungsgerichtshofs aus dem Jahr 2018 - nun angepasst. Statt der zwingenden Bezeichnung „männlich“ oder „weiblich“ sind laut einem im Ministerrat am Mittwoch beschlossenen Entwurf des Meldegesetzes künftig insgesamt sechs Bezeichnungen möglich.

https://www.krone.at/2734586

Ein mögliches Attentat der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Wien wurde verhindert. Aber ein Szene-Insider warnt ...

Angst – vor einer Zukunft mit Inflation und sozialem Abstieg, vor Depression, gesellschaftlicher Bedrohung und Krieg. Die Angst vor Knappheit und Einschränkung, vor Verlust von Sicherheit, Arbeit und Wohlstand sitzt bereits tief in den Köpfen. Sie verschreckt zudem die Menschen mit der drohenden Verwandlung in einen Klimastaat, Umverteilungsstaat, Überwachungsstaat, gescheiterten Staat, einen durch-digitalisierten, totalen Staat – mit Ideen und Ideologien, die nicht dem Erhalt, sondern der Transformation des als überkommen betrachteten Gemeinwesens und Gemeinsinns dienen sollen. Man regiert wieder voll von oben nach unten.

Und manch ein Bürger hat schon Angst vor der Meinung anderer. Man hat sie ihm systematisch eingeredet: Die Freiheit der anderen als Bedrohung des sozialen Friedens ist ja schon als „Narrativ“ gesellschaftsfähig. Anscheinend macht die Demokratie an sich schon Angst, als Garant von Freiheiten, derer sich frei zu bedienen, vielen schon als anrüchig gilt. Also wird die Demokratie in Frage gestellt, nicht expressis verbis, sondern indirekt, quasi selbstkritisch im Ego-Imperativ, räsonierend und heuchlerisch im Gewande der moralischen Bedenkenträger.

 

https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/analyse-von-herfried-muenkler-putin-am-ende-spricht-alles-dafuer-dass-russland-den-krieg-gewinnen-wird_id_107966206.html

Die Ukraine steht im Begriff, die Schlacht um den Donbass – und damit den Krieg – zu verlieren. Damit hätten sich dann auch die großspurigen Erklärungen europäischer Politiker erledigt, dass Putin diesen Krieg nicht gewinnen dürfe. Wie lässt sich die jüngste Entwicklung des Kriegsgeschehens erklären - und was bedeutet sie für Deutschland und den Westen?

https://www.krone.at/2724797

Am Mittwochnachmittag ging ein 19-Jähriger mit einem Messer auf drei Mädchen im Alter von 15 bis 18 Jahren in Wien-Leopoldstadt los. Der Grund macht fassungslos: Die Mädchen müssten seiner Meinung nach Kopftücher tragen.

https://www.diepresse.com/5207179/wir-werden-alle-frauen-bitten-muessen-ein-kopftuch-zu-tragen-aus-solidaritaet

Bundespräsident Alexander Van der Bellen sorgt mit einem Zitat zur Situation muslimischer Frauen in Österreich in den sozialen Medien für Aufregung.

https://www.anonymousnews.org/hintergruende/faschisten-in-der-ukraine-wir-haben-spass-am-toeten/

Die Junta von Wolodymyr Selenskyj in Kiew und ihre westlichen NATO-Partner, allen voran Politik und Medien in Deutschland, leugnen beharrlich und zunehmend aggressiv die Gefahr, die von Hunderttausenden militanten Faschisten in der Ukraine ausgeht. Doch kaum eine andere Lüge, lässt sich so einfach widerlegen wie diese. Denn der Ultranationalismus der Banderisten ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der ukrainischen Staatsideologie geronnen.

https://www.unzensuriert.at/content/149926-unfassbar-indien-kauft-billiges-russisches-oel-und-verkauft-es-teuer-nach-europa/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Die EU schießt sich mit den Sanktionen gegen Russland ein Eigentor nach dem anderen. Jetzt wurde bekannt, dass Indien billiges russisches Öl einkauft und es dann teuer nach Europa verkauft.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-eu-kommission-verschaerft-die-zensur-im-netz/

Die EU-Kommission hat weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit schon 2018 ein Wahrheitsministerium eingerichtet, das nun verstärkt und erweitert wird. Hier zeige ich auf, worum es dabei geht.

https://www.anonymousnews.org/medien/ukraine-massaker-maidan-luegen-oeffentlich-rechtlicher-rundfunk/

Kaum ein anderes Verbrechen ist so gut dokumentiert wie das wahllose Erschießen der Maidan-Kämpfer im Zentrum von Kiew durch Scharfschützen aus den umliegenden Gebäuden. Trotzdem, die im Westen erzählte Geschichte über das Massaker vom Maidan, basiert nach wie vor auf einer dreisten Lüge.

https://www.unzensuriert.at/content/149975-europaeern-wird-ideologie-aufgezwungen-industrieminister-kritisiert-eu-beschluss/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Europäern wird Ideologie „aufgezwungen“: Industrieminister kritisiert EU-Beschluss

Wenige Tage, nachdem EU-Kommission und EU-Parlament das faktische Aus für Verbrennungsmotoren bei Fahrzeugen beschlossen hatten, wandte sich Italiens Industrieminister mit seinen Sorgen an die Öffentlichkeit.

https://www.unzensuriert.at/content/149994-innenministerium-weckt-mit-widerspruechlichem-is-alarm-schlaefer-in-oesterreich-auf/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Verwirrung herrscht um eine angebliche Zelle der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) und um einen vereitelten Anschlag auf den Wien-Marathon. Entsprechende Medienberichte werfen Fragen auf, denn weder gab es eine Verhaftung noch eine Razzia. Böse Zungen behaupten sogar, dass es sich dabei nur um ein Ablenkungsmanöver der ÖVP von ihren Skandalen handeln könnte.

https://www.unzensuriert.at/content/149970-sauerei-der-staat-laesst-sich-seine-unnoetigen-schulden-von-den-buergern-bezahlen-ohne-genierer/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Linke Gesellschaftspolitik ist teuer

Milliarden Euro wurden für die Versorgung von ungebetenen Einwanderern aus dem Orient und Afrika ausgegeben, Milliarden Euro für die irrwitzigen Corona-Maßnahmen einschließlich wirkungsloser Impfstoffe, Milliarden Euro werden für Genderlehrstühle und sonstige linke Gesellschaftspolitik ausgegeben – ohne dass der Bürger gefragt wird.

Der muss das aber bezahlen. Und zwar teuer. Denn die aktuell hohe und weiter steigende Inflation hat einen positiven Nebeneffekt: Der Staat kann sich entschulden.

https://kurier.at/chronik/wien/polizei-grosseinsatz-in-wien-mann-schwer-verletzt/402046051

Polizei-Großeinsatz in Wien: Mann schwer verletzt

Raub und Rauferei mit Messerstich. Das Opfer wurde in lebensbedrohlichem Zustand in Krankenhaus gebracht.

 

https://exxpress.at/naechste-eskalation-ezb-eilt-suedlaendern-mit-noch-radikaleren-mitteln-zu-hilfe/

Wieder einmal gerät Sorgenkind Italien in Nöte. Die EZB will dem Land unter die Arme greifen, um eine neue Euro-Krise abzuwenden. Was Insidern zufolge geplant ist, könnte den Euro-Raum endgültig in eine Transferzone für den Süden verwandeln und auf eine – eigentlich verbotene – Staatsfinanzierung mit Hilfe der EZB hinauslaufen.

https://www.unzensuriert.at/content/150028-drei-tschetschenen-und-ein-pole-auf-raub-selbst-die-polizei-war-von-der-brutalitaet-ueberrascht/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Laut Polizeiangaben gingen die vier bei einer Schlägerei und einem Raub äußerst brutal vor. Mit einem Schlagring schlug einer der Täter seinem 28-jährigen Opfer mitten ins Gesicht. Damit nicht genug, traten die Ausländern auch noch auf den auf dem Boden liegenden Verletzten ein.

https://exxpress.at/christian-ortner-wer-inflation-verursacht-soll-dafuer-zahlen/?fbclid=IwAR3SiWQl2faujYKjUZJkRbj3Bl4uiic7dv_jDNhyBhv-rTiKU0kQtVraeHk

Die irren Preissteigerungen dieses Jahres sind einer falschen Politik der Europäischen Zentralbank geschuldet, meint Exxpress-Kolumnist Christian Ortner – und wünscht sich in Zukunft Konsequenzen für die Verantwortlichen.

https://www.heute.at/s/haus-in-syrien-olivenbauer-kassiert-4-jahre-sozialhilfe-100213060

Ein 35-jähriger Syrer soll über Jahre zu Unrecht Sozialhilfe bezogen haben. Nach einem Drogendeal kam auch der Sozialbetrug ans Tageslicht.

 

https://www.unzensuriert.at/content/150115-treppenwitz-der-geschichte-gruener-wirtschaftsminister-muss-kohlekraftwerke-reaktivieren/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

In der Not frisst der Teufel Fliegen, lautet ein Sprichwort. Ein solcher “Teufel” sitzt aktuell in der deutschen Bundesregierung. Er tarnt sich mit einem grünen Mäntelchen und nennt sich Robert Habeck. Als Wirtschaftsminister muss er nun die sprichwörtlichen Fliegen in Form von Kohle fressen.

https://www.unzensuriert.at/content/150105-kohle-ist-wieder-voll-im-kommen/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet die Steinkohle, die als böser Umweltsünder verteufelt wird, feiert eine Wiedergeburt. Die für Umwelt zuständige grüne Ministerin Leonore Gewessler musste sogar in der “Zeit im Bild” verkünden, dass ein Gaskraftwerk in der Steiermark umgerüstet wird und demnächst Kohle als Energieträger genützt werden soll. Der Krieg in der Ukraine macht die Pläne sämtlicher Klima-Hysteriker zunichte.

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/oesterreich-fast-4-500-minderjaehrige-fluechtlinge-spurlos-verschwunden-a3859754.html?telegram=1

Zahlen des Innenministeriums zufolge sind mehr als drei Viertel aller unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die im Vorjahr Asyl in Österreich beantragt haben, nicht auffindbar. Häufig seien sie weitergereist. In einigen Fällen wird aber Menschenhandel befürchtet.

https://www.krone.at/2738595

Asylmafia in der Hand von NGOs und ihren nützlichen Idioten

https://tkp.at/2022/06/21/weltweite-medienumfrage-weniger-als-die-haelfte-vertrauen-mainstream/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Nur etwas mehr als 40 Prozent der Menschen weltweit vertraut noch den etablierten Medien. Auch in Österreich sind es nur 41 Prozent, die noch Vertrauen in die Medien haben. In Deutschland ist es jeder Zweite. 

https://www.krone.at/2043343

in Studierender schüchterte mit Drohungen die Lehrerschaft ein, eine Studierende veranstaltete einen „Ekel-Terror“ auf der Damentoilette. Die Folgen: Kein Lehrer wollte den aggressiven Störenfried prüfen, und das traumatisierte Reinigungspersonal musste der Arbeit doppelt und dreifach nachgehen.

https://tkp.at/2022/06/21/wir-brauchen-weniger-staat-jetzt/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Ein mittelalterlicher Feudalherrscher erhielt von seinen Untertanen den Zehnt. Unschwer am Namen zu erkennen bedeutete dies zum Beispiel für Bauern, den zehnten Teil ihrer Produkte an den Herrscher abgeben zu müssen (wie in der Politik immer schon üblich, gerne auch etwas mehr). Der offizielle Steuersatz betrug also 10 Prozent. Vom 1000 Kartoffeln blieben dem Bauern 900.

https://tkp.at/2022/06/21/die-erde-brennt/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

Wir erleben eine nie dagewesene Hitzewelle. 38 Grad. Der Asphalt schmilzt. Die Züge entgleisen. Endzeit. Ach ja, das war der Juni 1976. Ihr könnt Euren Klimaschmäh behalten, liebe Diktaturfans (witzigerweise ident mit den Zeugen Coronas). Unsere Freiheit lassen wir uns von Euch nicht nehmen. Weder wegen „Klima“ noch „Corona“.

Nicht die Erde brennt. Unsere Gesellschaft brennt.

https://www.wochenblick.at/brisant/bunte-vielfalt-bei-30-grad-im-schatten-sexuelle-belaestigung-in-kaufbeurener-freibad/

Ein weiterer „Einzelfall” migrantischer Kulturbereicherung, der in der Kriminalstatistik dann irgendwann – wenn überhaupt – als Delikt im Kontext von Zuwanderung“ geführt wird, ereignete sich vergangene Woche im Freibad des bayerischen Kaufbeuren: Dort wurden drei zwölfjährige Mädchen von mehreren „zwölf- bis siebzehnjährigen Kindern und Jugendlichen” im Warmwasserbecken umringt, bedrängt und sexuell belästigt, indem man ihnen zwischen die Beine fasste.

https://exxpress.at/bernhard-heinzlmaier-die-meinungsdiktatur-des-woken-blocks/

Manchmal möchte man glauben, die österreichischen Medien werden vom orwellschen Wahrheitsministerium gelenkt. Ihre Berichterstattungen sind dermaßen homogen, dass es als undenkbar erscheint, dass dahinter keine geheime Macht steckt, die mit subtilen Zwangsmaßnahmen oder der Überredungskunst des Geldes für das Denken und Schreiben im Gleichschritt sorgt. In Wirklichkeit gibt es so ein Ministerium nicht. Es ist auch gar nicht nötig, denn die Medienelite unterwirft sich freiwillig der woken Ideologie, die ihnen an den Universitäten eingetrichtert wurde.

https://www.unzensuriert.at/content/150180-sexueller-missbrauch-irrer-freispruch-fuer-afghanen/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Zwei (angeblich) 16-jährige Afghanen konsumierten in Graz mit einer 14-Jährigen Einheimischen harten Alkohol und rauchten Cannabis. Nachdem die Österreicherin sturzbetrunken war, sollen sie die beiden sexuell missbraucht haben.

https://www.unzensuriert.at/content/150184-sanktionen-irrsinn-indien-verkauft-russisches-oel-teuer-an-europa/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Die Europöische Union hat vor wenigen Wochen einen Importstopp für russisches Öl beschlossen. Das macht sich Indien zunutze und verkauft das billig eingekaufte Öl aus Russland nun teuer weiter.

https://connectiv.events/das-komitee-der-300-vollstaendige-liste-der-mitglieder/

1.Die Errichtung einer Eine-Welt-Regierung/Neuen Weltordnung mit einer einheitlichen Kirche und einem einheitlichen Währungssystem unter ihrer Leitung. Die Eine-Welt-Regierung begann mit der Gründung ihrer Kirche in den 1920er und 30er Jahren, denn sie erkannten, dass ein der Menschheit innewohnender religiöser Glaube ein Ventil haben musste, und richteten daher ein „kirchliches“ Gremium ein, um diesen Glauben in die von ihnen gewünschte Richtung zu lenken.

2.Die völlige Zerstörung aller nationalen Identitäten und allen nationalen Stolzes, welches eine vorrangige Überlegung war, wenn das Konzept der Eine-Welt-Regierung funktionieren sollte. 

3.Die Zerstörung der Religion und insbesondere der christlichen Religion, mit der einen Ausnahme: ihrer eigenen Schöpfung (wie oben erwähnt), in die Wege zu leiten und herbeizuführen.

siehe hierzuDie 21 Ziele der Illuminaten und des Komittees der 300

Quelle für den nachfolgenden Text –> siehe hier

Die Mitglieder des „Komitees der 300“ sind im Grunde die Menschen, die heute die Welt regieren. Über ihnen befindet sich eine weitere Gruppe, der Rat der 33, und darüber gibt es noch eine weitere Gruppe, den Rat der 13 (alias Kronrat der 13), der aus genau 13 der mächtigsten Familien der Erde besteht.

Das Wichtige an diesen Familien ist nicht nur ihr unglaublicher Reichtum, sondern auch ihre sehr lange Abstammung – diese Familien können angeblich ihre Abstammungslinien bis zu den alten „Göttern“ zurückverfolgen, die ihren „Halbgöttern“ (d.h. den Kindern, die die „Götter“ mit menschlichen Frauen hatten) die Führung der Erde übertrugen, bevor sie die Erde mit dem Versprechen verließen, in der Zukunft zurückzukehren….

 

https://www.tagesstimme.com/2022/06/21/streit-eskalierte-migrantenmob-pruegelte-sich-in-berliner-freibad

Am vergangenen Sonntag haben sich rund 100 Personen, zum Großteil Migranten, eine Massenschlägerei in einem Berliner Freibad geliefert. „Nach bisherigem Kenntnisstand sollen sich zunächst zwei Gruppen, bestehend aus vier und zehn Personen, spaßig mit Wasserpistolen bespritzt haben. Dann soll sich zunächst eine verbale und anschließend eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt haben“, teilte die Polizei am Montag mit. Als Sicherheitskräfte eingriffen, eskalierte die Situation. Schließlich musste die Polizei mit 13 Funkwagen und Teilen einer Einsatzhundertschaft anrücken, um die Lage zu beruhigen.

https://exxpress.at/milliarden-fuer-korrupte-ukraine-eu-verdraengt-jetzt-eigenen-rechnungshof-bericht/?fbclid=IwAR2zOrUwru4om2gtAgaIkro7z-j47mfxAOa3j0ANfpV6N8vdbw-DgxNzhrI

Kann man sich alles schönreden? Noch im September 2021 hat der europäische Rechnungshof die Ukraine scharf kritisiert: 7,8 Milliarden Euro an EU-Geldern seien nach Kiew geflossen, an der “omnipräsenten Korruption” hätte sich nichts geändert. 240 Tage später kürt die EU diese Woche die Ukraine zum Beitrittskandidaten.

https://uncutnews.ch/die-nato-draengt-auf-eine-kaliningrader-katastrophe-indem-sie-russland-zu-einem-globalen-atomkrieg-provoziert/

Die Eisenbahnblockade von Kaliningrad ist offensichtlich ein Versuch, Russland zu einem „Angriff“ auf ein NATO-Mitglied (Litauen) zu provozieren, damit die NATO und die USA einen umfassenden militärischen Angriff auf Russland rechtfertigen können. Wieder einmal schmieden die Neocons den Plan, die Welt in einen globalen thermonuklearen Krieg zu stürzen, um die Vereinigten Staaten von Amerika zu zerstören, während sie versuchen, die diktatorische Kontrolle über die natürlichen Ressourcen und das Geldsystem der Welt zu behalten.

https://www.unzensuriert.at/content/150297-dominik-nepp-rueckt-bevoelkerungsaustausch-in-den-mittelpunkt-der-debatte/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Mit einem Video rückt FPÖ-Wien-Chef Dominik Nepp die demographische Veränderung Europas in den Mittelpunkt der Debatte. Während in der Vergangenheit oftmals nur über negative Auswirkungen von Migration diskutiert wird, soll nun auch das Thema selbst an der Wurzel gepackt werden.

Bald wird Mehrheit  der “Österreicher” Migranten sein

Während schon vor einigen Jahren rund 64 Prozent der Volksschüler in Wien die deutsche Sprache als Zweitsprache verwenden, sollen laut inoffiziellen Zahlen es derzeit sogar schon mehr als 80 Prozent sein. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die restlichen zwanzig Prozent alle autochthone Österreicher sind: Viele Migranten, die seit Generationen hier sind, sprechen längst auch im privaten Umfeld die deutsche Sprache, dazu gibt es auch gemischte Familien. Da Kinder die Erwachsenen von morgen sind und die aktuell mehrheitlich einheimische Generation irgendwann verstirbt, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die große Mehrheit der Menschen in Österreich Migranten aus dem nahen Osten, Osteuropa oder Afrika sind.

Prozess kaum noch zu stoppen

Ob dieser Prozess bei derartig hohen Zahlen noch zu stoppen sein wird, ist jedoch äußerst unrealistisch: Tagtäglich strömen mehr als hundert illegale Migranten ungehindert über unsere Grenzen ins Land, in diesem Jahr sollen es insgesamt rund 50.000 werden – und nur die wenigsten werden wir wieder los. Schon gar nicht beim Wahlverhalten der Österreicher bzw. Wiener, die wohl auch beim nächsten Mal wieder Schwarz-Rot-Grün-Rosa die Mehrheit ihrer Stimmen schenken werden.

https://www.unzensuriert.at/content/150240-zehntausende-euro-fuer-aktion-regen-aethiopien-wohin-das-geld-der-wiener-steuerzahler-fliesst/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Mosambik, Kongo, Äthiopien, Irak, Kenia, Mali, Senegal, Indien oder Nepal – das alles sind Länder, wohin Wiener Steuerzahler ihr Geld schicken, für Vereine, die sich um „sexuelle und reproduktive Gesundheit“, „reproduktive Rechte“ oder um einen „Covid-Check“ kümmern. Hunderttausende Euro sind 2021 dafür ins Ausland geflossen.

Geld auch für SPÖ-nahe Vereine

Was von der rot-rosa Stadtregierung in Wien gefördert wird, brachte nun der Subventionsbericht 2021 zutage. Gleich ins Auge stechen darin nicht nur die Ausgaben für Vereine, die in der Dritten Welt für alles mögliche Geld bekommen, sondern auch riesige Summen für – sagen wir einmal – der SPÖ ideologisch nahestehende Institutionen.

Das Bruno Kreisky Forum etwa durfte sich über eine Subvention in Höhe von sage und schreibe 413.365 Euro freuen, der Migrantensender OKTO bekam 500.000 Euro, der Verein für österreichische-türkische Freundschaft 41.000 Euro. Aber das alles ist im Vergleich zu dem, was der Verein Wiener Jugendzentren einheimst, ein Pappenstiel: Diesem wurde nämlich gleich zwei Mal ein Betrag von 17 Millionen Euro genehmigt. Im Gegensatz dazu wurden die Organisatoren für das „Vorhaben Vienna Pride“, die „nur“ 150.000 Euro bekamen, regelrecht abgespeist.

Förderung für “gendersensible Bubenarbeit”

Wer aber den Subventionsbericht aufmerksam durchforstet, kommt drauf, dass die „weltoffene Stadt Wien“ für den Genderwahn doch mehr übrig hat, als die „Vienna-Pride“-Förderung vermuten lässt. Denn der „1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs“ (HOSI) bekam im Vorjahr immerhin 31.000 Euro „zur Durchführung seiner Aktivitäten für die rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen in allen Lebenslagen“. Nicht nur das: Das „Regenbogenfamilienzentrum Wien“, das „spezifische Anliegen von Regenbogenfamilien unterstützt“, durfte sich über 35.000 Euro freuen, „Polka“, ein Verein zur Förderung von “gendersensibler Bubenarbeit in Erziehung und Unterricht“ sogar mehr als 50.000 Euro.

Neben “Gender-Gerechtigkeit” liegen der Stadt Wien auch die Migranten am Herzen, wohin ebenfalls hunderttausende Euro an Vereine wie „LEFÖ”, „Birlikte Ögrenelim“ oder „Orient Express“ überwiesen wurden.

Ermittlungen gegen Ex-Grünen Chorherr

Bei der Aufzählung all dieser Subventionsbeiträge, die in der Summe viele Millionen Euro ausmachen, kommen dem zahlenden Bürger unweigerlich die Vereine des früheren Wiener nicht-amtsführenden Stadtrates der Grünen (1991 bis 1996), Christoph Chorherr, in den Sinn, der bei Baufirmen Spenden für seine Aktivitäten in Südafrika sammelte. Gegen ihn laufen Ermittlungen von Seiten der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Der Verdacht gegen Chorherr: Er habe gegen Spendengelder Bauwidmungen geändert. Es gilt die Unschuldsvermutung.

https://www.unzensuriert.at/content/150216-urteil-gegen-anrede-herr-das-war-es-dann-wohl-mit-meine-damen-und-herren/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Der Gender-Wahnsinn nimmt kein Ende. Jetzt hat ein Gericht im deutschen Frankfurt die Deutsche Bahn zu 1.000 Euro Strafe verurteilt, weil diese einen biologischen Mann mit „Herr“ angesprochen hat.

Ein Kunde, der weder als Frau noch als Herr angesprochen werden möchte, hatte sich diskriminiert gefühlt und gegen die klassische Anrede geklagt. Es geht um den Kauf einer Fahrkarte bei der Deutschen Bahn im Internet, wo der Fahrgast beim Ausfüllen eines Formulars nur die Felder „Frau“ oder „Herr“ zur Verfügung hat – und sonst kein anderes Geschlecht. Welches auch?

Schmerzensgeld für “erlittene psychische Belastung”

Gegenüber Servus TV sagte die “binäre Person” Rene H., dass er beim Fahrschein-Kauf gezwungen werde, zwischen „Frau“ und „Herr“ zu entscheiden. Für ihn sei das eine große Belastung, und er fände es als Missachtung seiner Person und als mangelnden Respekt.

https://www.unzensuriert.at/content/150307-oesterreicher-wollen-fuer-die-ukraine-nicht-hungern-und-frieren/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Würden Sie hungern und frieren wollen, um den Preis, ein “Zeichen” gegen den Angriffskrieg von Wladimir Putin auf die Ukraine zu setzen und dafür Teuerungen in Kauf nehmen? Diese Frage wurde sinngemäß rund tausend Österreichern gestellt. Die Mehrheit sagte nein.

https://www.krone.at/2741315?sc_src=email_2405201&sc_lid=239072621&sc_uid=XdddKB9fOx&sc_llid=9992&sc_eh=f0e9f136b65206911

Anlässlich des „Pride Months“ haben die Grazer App Studo und der Blog Captain Campus erfragt, welche sexuelle Orientierung österreichische Studierende haben. Das Ergbnis: Fast zwei Drittel sind queer, also bi-, homo-, asexuell, nichtbinär, trans oder polyamoursörs.

 

https://uncutnews.ch/erklaeren-sie-es-mir-bitte-wenn-sie-einen-krieg-mit-iran-russland-china-und-venezuela-wollen-sagen-sie-mir-warum-und-wie-er-den-amerikanern-nuetzen-wuerde/

Von Philip Giraldi: Er ist ehemaliger CIA-Spezialist für Terrorismusbekämpfung und Offizier der Defense Intelligence Agency, der heute hauptsächlich als Kolumnist und Fernsehkommentator in Erscheinung tritt. Er leitet außerdem das Council for the National Interest eine Organisation, die für eine zurückhaltendere Politik im Nahen Osten eintritt.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/getreide-kann-nicht-aus-der-ukraine-raus-aber-waffen-koennen-rein/

Wie verlogen die westlichen Anschuldigungen, Russland würde Getreideexporte aus der Ukraine behindern, sieht man schon daran, dass der Westen zwar unbegrenzt Waffen in die Ukraine liefert, aber angeblich kein Getreide aus dem Land holen kann.

https://www.krone.at/2741951

700.000 Muslime leben in Österreich. Vertreter aus den unterschiedlichsten Strömungen versuchen auf sie Einfluss zu nehmen. Die Dokumentationsstelle „Politischer Islam“ hat nun ihren ersten Jahresbericht für 2020/21 veröffentlicht. Dabei wurden die unterschiedlichen religiösen Strukturen und ihr Einfluss auf unsere Gesellschaft genauer untersucht.

 

https://www.andreas-unterberger.at/2022/06/migration-werden-uns-inder-und-thiopier-rettenij/

Selbst bei den beiden österreichischen Rechtsparteien findet die Migrationskatastrophe nicht mehr statt. Und die Linksparteien haben sie überhaupt seit jeher weggeleugnet. Jedoch findet sie quer durch Europa sehr wohl statt. Sie hat sogar den nächsten Höhepunkt seit 2015/16 erreicht. Und alles deutet darauf hin, dass illegale Migranten sowie die sich humanitär oder bisweilen auch christlich tarnenden NGO- und Mafia-Schlepperbanden sogar damit rechnen können, dass sie es künftig im Schatten von Krieg und europäischem Linksruck noch viel leichter haben werden, nach Europa einzudringen…

https://www.unzensuriert.at/content/150401-schuss-ins-knie-sanktionen-treffen-schmerzlich-aber-nicht-russland/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

„Wirkungslose Sanktionen?“, fragt heute, Donnerstag, die Tageszeitung Die Welt. Und fasst schon in der Unterüberschrift die Quintessenz zusammen:

Bürger nicht gefragt

Dazu kommt, dass die Bürger diese Politik nicht mittragen! Die Mehrheit der Österreicher will weder frieren noch den Gürtel enger schnallen, um es „dem Russen zu zeigen“. Die Bereitschaft dafür dürfte noch weiter sinken, wenn sich die Bevölkerung bewusst wird, dass die Sanktionen die Länder härter treffen, die sie verhängt haben, als das Land, das sie treffen sollten.

https://www.anonymousnews.org/international/blockade-kaliningrad-der-krieg-rueckt-auf-berlin-zu/

Der Westen hat entschieden, den innerrussischen Transit von Waren in die russische Exklave Kaliningrad zu blockieren. Es droht die Ausweitung des Ukraine-Konfliktes zum europaweiten Waffengang. Verantwortlich dafür sind keine Schlafwandler, sondern scharf kalkulierende Akteure im Hintergrund. Auch in der Bundesregierung.

https://www.anonymousnews.org/medien/ukraine-massaker-maidan-luegen-oeffentlich-rechtlicher-rundfunk/

Kaum ein anderes Verbrechen ist so gut dokumentiert wie das wahllose Erschießen der Maidan-Kämpfer im Zentrum von Kiew durch Scharfschützen aus den umliegenden Gebäuden. Trotzdem, die im Westen erzählte Geschichte über das Massaker vom Maidan, basiert nach wie vor auf einer dreisten Lüge.

https://www.anonymousnews.org/meinung/wirtschaftsgipfel-sankt-petersburg-wladimir-putin-klartext-rede/

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich beim Wirtschaftsgipfel in Sankt Petersburg in einer langen Rede viel Zeit genommen, seine Sicht auf die weltwirtschaftliche Lage und die überkommenen Attitüden der westlichen Welt darzulegen. Dabei sagte er nichts, das man nicht nachvollziehen könnte.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/die-neuen-g-8-ueberfluegeln-die-alten-g-7/

Vor einigen Tagen ging das „Petersburger Wirtschaftsforum“ zu Ende. Es fand keine Resonanz in den westlichen Medien, obwohl Vertreter von etwa 140 Nationen teilgenommen haben. Am Rand dessen haben sich die neuen G 8 zusammengefunden. Deren Wirtschaftsleistung liegt schon jetzt 20 Prozent über den alten G 7.

G 7 war mal G 8, bevor Russland ausgeschlossen wurde. Spätestens da ist sichtbar geworden, dass G 8/G 7 zu einem Instrument verkommen ist, mit Hilfe dessen politischer Druck auf andere ausgeübt wird. Mit dem Ausschluss Russlands sind die G 7 nur noch ein Forum für ehemalige Kolonialmächte, wenn man Kanada als Teil des Commonwealth und so unter der britischen Krone stehend sieht. In diesem Sinn sollte man überlegen, welche gemeinsame Taktiken hier abgesprochen werden. Ist es abwegig zu vermuten, dass es um die Fortführung kolonialer Ausbeutung geht? Allerdings wird auf diesem Gipfel sicherlich auch der Niedergang der Teilnehmerstaaten thematisiert werden. Die Prognosen für alle diese sind niederschmetternd.

https://www.wochenblick.at/oesterreich/soros-besuch-bei-schallenberg-welche-neue-globalisten-order-holte-regierung-ab/

Alte Freundschaften soll man pflegen, gute Geschäftsbeziehungen auch: Wohl nach diesem Motto trifft sich Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) mit der Familie Soros. Diesmal hat er eine besondere “Ehre”: Neben Alexander Soros, mit dem er sich im letzten Jahr mehrfach öffentlichkeitswirksam traf, ist diesmal auch dessen Vater George Soros mit von der Partie. Der US-Milliardär und leidenschaftliche Regime-Changer ist langjähriger Unterstützer vieler linker, migrationsfreundlicher und globalistischer Initiativen und Organisationen.

https://de.gatestoneinstitute.org/18639/moschee-massaker-kirchenmassaker

Die Vereinten Nationen haben kürzlich den 15. März zum "Internationalen Tag zur Bekämpfung von Islamophobie" erklärt. Dieses Datum wurde gewählt, weil an diesem Tag einer der schlimmsten Terroranschläge auf Muslime verübt wurde: Am 15. März 2019 drang der bewaffnete Australier Brenton Tarrant in zwei Moscheen in Neuseeland ein und eröffnete das Feuer auf unbewaffnete und hilflose muslimische Gläubige; dabei wurden 51 Menschen getötet und 40 verletzt.

Dieser Vorfall wurde nicht nur im gesamten Westen verurteilt – und das zu Recht. Er hat auch die UNO veranlasst, den Islam als besonders schutzbedürftig einzustufen.

Diese Reaktion wirft jedoch eine wichtige Frage auf: Wenn ein nicht-muslimischer Angriff auf eine Moschee für die UNO ausreicht, um einen besonderen Tag für den Islam zu institutionalisieren, was ist dann mit den zahllosen, oft schlimmeren muslimischen Angriffen auf nicht-muslimische Gebetsstätten? Warum hat die UNO auf sie nicht in ähnlicher Weise reagiert?

Denken Sie an einige der tödlichen muslimischen Angriffe auf christliche Kirchen – viele davon, um die religiöse Feindseligkeit zu unterstreichen, gerade zu Ostern oder Weihnachten – in den letzten Jahren:

  • Sri Lanka (21. April, 2019): Am Ostersonntag haben muslimische Terroristen drei Kirchen und drei Hotels bombardiert; 359 Menschen wurden getötet und mehr als 500 verletzt.
  • Nigeria (20. April 2014): Am Ostersonntag setzten islamische Terroristen eine voll besetzte Kirche in Brand; 150 Menschen wurden getötet.
  • Pakistan (27. März 2016): Nach den Gottesdiensten am Ostersonntag bombardierten islamische Terroristen einen Park, in dem sich Christen versammelt hatten; mehr als 70 Christen – meist Frauen und Kinder – wurden getötet. "An den Wänden unseres Hauses klebte Menschenfleisch", erinnerte sich ein Zeuge.
  • Irak (31. Okt. 2011): Islamische Terroristen stürmten während des Gottesdienstes eine Kirche in Bagdad und eröffneten wahllos das Feuer, bevor sie ihre Selbstmordwesten zündeten. Fast 60 Christen – darunter Frauen, Kinder und Säuglinge – wurden getötet (drastische Bilder der Auswirkungen hier).
  • Nigeria (8. April 2012): Am Ostersonntag detonierten von Muslimen gelegte Sprengsätze in der Nähe von zwei voll besetzten Kirchen; mehr als 50 Menschen wurden getötet und eine unbekannte Zahl von Menschen verletzt.
  • Ägypten (9. April 2017): Am Palmsonntag verübten Muslime einen Bombenanschlag auf zwei überfüllte Kirchen; mindestens 45 Menschen wurden getötet, mehr als 100 verletzt.
  • Nigeria (Dez. 25, 2011): Während des Weihnachtsgottesdienstes beschossen und bombardierten muslimische Terroristen drei Kirchen; 37 Menschen wurden getötet und fast 57 verwundet.
  • Ägypten (11. Dezember 2016): Bei einem islamistischen Selbstmordattentat auf zwei Kirchen wurden 29 Menschen getötet und 47 verwundet (drastische Bilder der Auswirkungen hier).
  • Indonesien (13. Mai 2018): Muslime verübten einen Bombenanschlag auf drei Kirchen; 13 Menschen wurden getötet und Dutzende verwundet.
  • Ägypten (1. Januar 2011): Muslimische Terroristen haben während der Silvestermesse eine Kirche in Alexandria bombardiert; mindestens 21 Christen wurden getötet. Augenzeugen zufolge wurden "Leichenteile auf der Straße verstreut" und "in die Kirche gebracht, nachdem einige Muslime begonnen hatten, sie mit Füssen zu treten und dschihadistische Rufe wie 'Allahu Akbar!' zu rufen".
  • Philippinen (27. Januar 2019): Muslimische Terroristen verüben einen Bombenanschlag auf eine Kathedrale; mindestens 20 Menschen werden getötet und mehr als 100 verletzt.
  • Indonesien (24. Dez. 2000): Während des Heiligabend-Gottesdienstes sprengten muslimische Terroristen mehrere Kirchen; 18 Menschen wurden getötet und über 100 verletzt.
  • Pakistan (15. März 2015): Muslimische Selbstmordattentäter töteten bei Anschlägen auf zwei Kirchen mindestens 14 Christen.
  • Deutschland (19. Dezember 2016): In der Nähe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin fuhr ein muslimischer Mann mit einem Lastwagen in einen Weihnachtsmarkt; 13 Menschen wurden getötet und 55 verwundet.
  • Ägypten (29. Dez. 2017): Muslimische Bewaffnete schießen auf eine Kirche in Kairo; neun Menschen werden getötet.
  • Ägypten (6. Januar 2010): Nach der Heiligabendmesse (nach dem orthodoxen Kalender) erschossen Muslime sechs Christen, als sie ihre Kirche verließen.
  • Russland (18. Februar 2018): Ein muslimischer Mann, der ein Messer und eine doppelläufige Schrotflinte bei sich trug, betrat eine Kirche und eröffnete das Feuer; dabei wurden fünf Menschen – alles Frauen – getötet und mindestens fünf verwundet.
  • Frankreich (26. Juli 2016): Muslime drangen in eine Kirche ein und schlitzten dem sein Amt versehenden Priester, dem 84-jährigen Pater Jacques Hamel, die Kehle auf und nahmen vier Nonnen als Geiseln, bis die französischen Behörden die Terroristen erschossen.

Die obige Liste ist, wohlgemerkt, kaum vollständig; es gab viele ähnliche Angriffe auf Kirchen – allein in Ägypten, hierhierhierhierhier, und hier. Da es jedoch keine oder nur wenige Todesopfer gab, wurde in der westlichen Presse, wenn überhaupt, nur wenig über sie berichtet.

Dies gilt insbesondere für die abgelegenen – und nach Ansicht der westlichen Medien offenbar "unwichtigen" – Regionen wie Nigeria, wo die Christen stündlich in einem von den Muslimen inszenierten Völkermord ausgerottet werden. So heißt es in einem Bericht vom August 2021, dass die Muslime allein zwischen 2009 und 2021 60.000 Christen getötet haben, während sie im selben Zeitraum 17.500 Kirchen und 2.000 christliche Schulen zerstörten oder in Brand setzten. Wie viele undokumentierte Seelen kamen bei diesen weitgehend unberichteten Terroranschlägen ums Leben?

https://www.tagesstimme.com/2022/06/24/fpoe-linksregierung-will-graz-der-uno-globalisten-agenda-unterwerfen

In Graz soll der Stadtrechnungshof mehr Kompetenzen bekommen und ein eigenes Organ der Stadt werden. Außerdem soll er sich künftig an der „Agenda 2030“ der UNO orientieren. Die FPÖ warnt vor einer „globalistischen Ideologie“.

https://www.tagesstimme.com/2022/06/23/terrorkontakte-vize-mullah-des-izh-wird-ausgewiesen

Schon lange steht das „Islamische Zentrum Hamburg“ im Visier des Verfassungsschutzes, nun gibt es neue Erkenntnisse, die zur Ausweisung dessen stellvertretenden Leiters geführt haben.

https://www.achgut.com/artikel/europa_kann_den_winter_nicht_ueberleben

Russland kann ein oder zwei Jahre überleben. Europa kann keinen Winter überleben. Die Erdgaskrise in Europa könnte nicht erst im Winter oder im Oktober beginnen, sondern schon im Juli oder August 2022.

https://www.heute.at/s/nur-3-kleider-mikl-leitner-gibt-jetzt-spartipps-100214048

https://www.krone.at/2742580

„Entweder Geld oder Sex!“, bedrohte ein junger Iraker eine 26-Jährige am Wiener Donaukanal. 

https://nationalinterest.org/feature/causes-and-consequences-ukraine-crisis-203182

https://www.anti-spiegel.ru/2022/lawrow-der-weg-der-europaeer-erinnert-an-den-beginn-des-zweiten-weltkriegs/

Der russische Außenminister Lawrow sieht Parallelen der heutige Politik der EU gegenüber Russland mit der Politik Hitlers gegenüber der Sowjetunion.

https://www.anonymousnews.org/deutschland/die-lebenslaeufe-der-aktuellen-regierungsmitglieder/

Wir haben die Lebensläufe der derzeitigen Regierungsmitglieder analysiert – mit verheerendem Ergebnis, wie wir finden. Kaum eines würde im normalen Leben mit seinem Lebenslauf bei einem Arbeitgeber überhaupt zum Vorstellungsgespräch geladen.

https://www.krone.at/2742518

Warum all diese Staaten in die EU wollen? Dort gibt es Geld und die Hoffnung auf Sicherheit. Realistisch ist all das aber nicht.

 

Wenn ihr immer noch der Meinung seid, dass die Regierung uns die Wahrheit gesagt haben, oder
immer noch der Meinung ist, dass sie unsere Interessen im Auge haben, sollten sich diese
Sachen mal ansehen. Zusammenfassung:

Projekt Bluebird
Projekt Bluebeam
Projekt Immergrün
Projekt Artischocke
MK-Ultra
MK-Naomi
Projekt Monarch
Operation Chaos
Operation Gladio
Operation Spottdrossel
Operation Büroklammer
Operation Northwoods
Operation Ranchhand
Operation Popeye
(Doomsday-Projekt)
Cointelpro
Operation Project-Siegel
Operation Sternentor
Operation Hochsprung
Operation Delirium
Projekt Regenbogen
Operation Mitternachtshöhepunkt
Projekt Specht
Projekt Stagate – Grillflamme, Sun Streak
Operation Kleeblatt
Operation Goldfischglas
Projekt Blaubuch
Projekt Küste.
Musikalische Kontrolle ( Rockefeller )
Projekt Groom Lake
Jekyll-Insel.
Die Gründung der Federal Reserve.
Fiat-Währung.
Operation Hochsprung.
Konteradmiral Richard Evelyn Byrd.
Agartha.
Operation Büroklammer.
Flouridationseffekte.
Tagesordnung 21.
Tagesordnung 30.
Monsanto.
Aspartam.
B G H (Bovines Wachstumshormon).
Rothschilds Familiengeschichte.
Albert Spike.
Adam Weishaupt.
P.N.A.C
Rat für auswärtige Beziehungen
(CFR).
Komitee der 300.
13 Familien.
Skull and Bones-Gesellschaft.
Die Geschäftsbeziehungen der Familie Bush.
General Wesley Clark.
Bill Cooper.
William Guy Carr.
MILABS.
Sacharaja Sitchen.
Annunaki.
Nefalim.
Nibiru (Planet X).
Kult des neunten Kreises.
Nazi-Eugenik.
Konzil vom 13.
Konzil von Nicäa.
Bibliothek von Alexandria.
Vatikanische Katakomben.
Kaiser Konstantin.
Blutlinien der Illuminaten.
Freimaurerei.
Plantagenets.
Merowinger.
Jesuiten.
Sabbatianische Frankisten.
D.U.M.B.S
Philipp Schneider.
Protokolle der gelehrten Weisen von Zion.
Tavistock Institut.
Frankfurter Subversionstechniken.
Fabianische Gesellschaft.
Satanischer ritueller Missbrauch.
Adrenochrom.
Elm St Gästehaus.
788-790 Finchley Road, Hampstead.
Christchurch-Grundschule, Hampstead.
Balfour-Erklärung und die Gründung Israels.
Die Samson-Option
https://t.me/GHZFriedrichMaik/11292

https://report24.news/norwegen-iranischer-terrorist-ermordet-2-homosexuelle-viele-verletzte/?feed_id=18062

Haben Sie schon die Hof- und Systemmedien zu dem Terrorattentat von Oslo herangezogen? Im ersten Bericht, den wir dazu gelesen haben, stand in der ersten Zeile: “Ein Einzeltäter erschoss …“. Das ist natürlich wichtig. Vermutlich war der “arme, traumatisierte Mann” auch “psychisch beeinträchtigt”. Es ist vermutlich vernünftiger, Tathergang und Hintergründe in Norwegen nachzulesen – was wir für unsere Leser selbstverständlich auch gemacht haben. Die Tat lief folgendermaßen ab …

https://www.krone.at/2743407

Nach dem Anschlag auf einen Nachtclub in der Hauptstadt Oslo in der Nacht auf Samstag mit zwei Toten und mehr als einem Dutzend teils schwer Verletzten hat Norwegen die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Die Terrorgefahr wird nun mit Stufe fünf eingeschätzt, bislang galt Stufe 3. Grund: Die Wahrscheinlichkeit einer terroristischen Bedrohung sei „außergewöhnlich“ hoch.

https://www.blick.ch/ausland/geheimer-plan-doch-berlin-rechnet-auch-mit-putins-rache-deutschland-will-nord-stream-2-enteignen-id17605976.html

Weil in Deutschland eine Gasknappheit droht, überlegt sich die Regierung drastische Schritte. Dazu gehört die Enteignung der Nord Stream 2 auf deutschem Boden. So einfach ist das aber nicht – und vor allem fürchtet man die Rache des Kremls.

 

https://www.unzensuriert.at/content/150491-deutschland-auch-maenner-duerfen-weinprinzessin-werden/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

In Landau in der Pfalz (Rheinland-Pfalz) dürfen sich ab diesem Jahr alle Geschlechter als Weinprinzessin bewerben. Die deutsche Wein-Metropole geht damit einen neuen Weg innerhalb der sonst eher konservativen Weinwirtschaft. Der linke Gender-Wahn hat also auch die Winzer-Szene erfasst.

https://www.unzensuriert.at/content/150571-irrer-auftritt-von-transgender-bei-linken-parteitag-sorgt-fuer-kopfschuetteln/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Beim Bundesparteitag der Linkspartei am gestrigen Freitag in Erfurt fing ein Phoenix-Reporter eine denkwürdige Wortmeldung eines Landtagsabgeordneten aus Bremen ein.

Mann jammert über Machtmissbrauch in Linkspartei

Ein junger TV-Reporter des öffentlich rechtlichen Senders Phoenix ergatterte ein denkwürdiges Interview: Nachdem in den letzten Monaten mehrere Sexismus- und Missbrauchsaffären die kommunistische Kleinpartei erschüttert hatten, wollte der Sender dazu ein paar Stimmen am Parteitag einfangen.

Die Linkspartei ließ sich freilich nicht lumpen und schickte mit Maja Tegeler eine Bremer Bürgerschaftsabgeordnete, die zugleich auch in Petitionsausschüssen und im Ausschuss für die Gleichstellung der Frau arbeitet. Doch statt einer Dame trat ein stämmiger, fast 50-jähriger ehemaliger Mann vor das Mikrofon.

https://www.unzensuriert.at/content/150510-tote-und-verletzte-bei-gewaltsamem-eindringen-in-spanische-enklave/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Regelmäßig kommt es an der marokkanisch-spanischen Grenze auf nordafrikanischem Gebiet zu Versuchen, mit Gewalt und illegal nach Europa einzudringen. Ein derartiger Ansturm forderte am gestrigen Freitag 18 Tote Afrikaner, welche an Sturzverletztungen und Quetschungen starben, sowie auf marokkanischer Seite 140 leicht bis schwer verletzte Polizisten.

https://www.heute.at/s/donauinselfest-zwei-festnahmen-nach-sexueller-belaestigung-100214316

Mehrere Hinweise zu sexueller Belästigung auf dem Donauinselfest trudelten am Samstag bei der Polizei ein. Die Polizei ging den Hinweisen daraufhin mit Beamten in Zivil und in Uniform nach. 

https://www.wochenblick.at/allgemein/asylzahlen-explodieren-es-sind-nicht-die-ukrainer/

Im Schatten von Corona, Krieg und Krise: Österreichs Asylzahlen explodieren. Doch die Daten des Innenministeriums zeigen: Es sind nicht die Ukrainer. Bereits im ersten Quartal des Jahres befinden sich fast so viele Fremde in Grundversorgung, wie im Gesamtjahresvergleich 2015, 2016, 2017. Damals wurde Europa aufgrund von Merkels Willkommenspolitik von einer Flüchtlingswelle in bis dahin unbekanntem Ausmaß überrollt.

Ukrainer: Vertriebene statt Asylwerber

Bis Mai stellten rund 16.000 Personen einen Erstantrag auf Asyl in Österreich. Das sind mehr als im gesamten Vergleichsjahr 2017. Die meisten von ihnen stammen eigenen Angaben zufolge aus Syrien. Auf Platz zwei liegen Afghanen, gefolgt von Irakern, Pakistani und Iranern. Ukrainer, die sich zwar in Grundversorgung befinden (58%) finden in der Asylstatistik keine Beachtung. Sie werden als “Vertriebene” gehandelt und verfügen daher über einen gesonderten Aufenthaltstitel.

https://report24.news/saarlaendische-rentnerin-wegen-pro-russischer-meinungsaeusserung-angeklagt/?feed_id=18077

Unter dem sogenannten Phänomenbereich „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ sammelt der deutsche Inlandsgeheimdienst seit geraumer Zeit Daten über Regime-Kritiker. Dabei bezieht man sich ausdrücklich nur auf „Rechtsextremisten“, „Reichsbürger“, „Selbstverwalter“ und „Querdenker“. Die wahren Gefahren, den Linksextremismus und radikalen Islamismus, blendet man aus. Der neue Phänomenbereich bezieht sich auf Demokraten, die es wagen, das System zu kritisieren, Missstände anzusprechen und für ihre Meinung einzustehen. Dass das mittlerweile äußerst gefährlich sein kann belegt der aktuelle Fall einer Rentnerin aus dem deutschen Bundesland Saarland. 

https://focus.de/107991655

Bei einer Massenschlägerei mit mehreren Hundert Beteiligten im Essener Stadtteil Altendorf ist ein 30-jähriger Mann wohl durch eine Stichwaffe schwer verletzt worden. Mindestens zwei weitere Personen wurden vermutlich ebenfalls im Zuge der Auseinandersetzung am Samstagabend verletzt, wie die Polizei mitteilte. Es gebe erste Hinweise darauf, dass Auslöser der Schlägerei die Eskalation eines Streits zwischen Großfamilien gewesen sei. Rund 40 Streifenwagen aus Essen und umliegenden Städten sollen vor Ort gewesen sein.

 

https://report24.news/austausch-in-oesterreich-154-202-zuwanderer-im-jahr-2021-322-auslaender-alleine-in-wien/?feed_id=18117

Wer illegale Massenmigration und Einwanderung in die Sozialsysteme nicht so prickelnd findet, wird die neuen Zahlen der Statistik Austria als wenig angenehm empfinden. Die Zuwanderung hat wieder einen Stand von “vor der Pandemie” erreicht. Auch wenn 101.714 Menschen Österreich wieder verließen – der Zuwanderungssaldo liegt zwischen den Einwohnerzahlen der Landeshauptstädte St. Pölten und Dornbirn. Ob Österreich dadurch in einem positiven Sinne bunter wird, sei dahingestellt.

https://www.unzensuriert.at/content/150601-zahlen-beweisen-vermeintlicher-eu-aussengrenzschutz-ein-luegenkonstrukt/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Zahlen beweisen: Vermeintlicher EU-Außengrenzschutz ist ein Lügenkonstrukt

Die Völkerwanderung unter dem Deckmantel “Asyl” in die Europäische Union hat dieses Jahr weiter an Fahrt zugelegt. Zahlenmäßig an der Spitze liegen Asylwerber aus Syrien und Afghanistan, Destination erster Wahl ist Deutschland, diesseits und jenseits des Inns.