12/2018

DWO-WI-Twitter-IS-Aufm2

 

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“

„The Spectator“, 16. 11. 1959

(„The Spectator“ ist eine wöchentliche britische Zeitschrift für Politik und Kultur mit Sitz in London. Sie erscheint seit 1828 und ist damit das älteste noch existierende Magazin in englischer Sprache.)

Vor allem aber lesen die Erfolgreichen sehr oft und viel – während die Erfolglosen täglich vor der Glotze abhängen.

 

Das radikalste Erlebnis hatte der Undercover-Journalist übrigens in der An-Nur-Moschee inWinterthur in der Schweiz. Der Imam habe dort ganz offen gefordert, man müsse die Ungläubigen töten. Der Prediger habe sogar noch hinterhergerufen: „Was überlegt ihr noch?“

https://www.krone.at/1811271

https://www.krone.at/1808111

https://www.weltbild.at/artikel/buch/eure-gesetze-interessieren-uns-nicht_24490541-1

https://michael-mannheimer.net/2014/12/14/die-zeit-bestaetigt-uns-islamkritiker-grosse-naehe-zwischen-dem-radikalen-und-normalen-islam/

 

„Gilt das Tötungsverbot oder gilt es nicht? Sind Selbstmordattentäter Massenmörder oder Aspiranten für das Paradies? Ist das Abschlagen von Kopf und Gliedmaßen, das Auspeitschen bei religiösen Verstößen Lehre des Islam oder nicht? Warum ist der Eintritt in den Islam frei, der Austritt dagegen mit dem Tode bedroht? Warum werden Frauen im islamischen Personenstandsrecht bis heute diskriminiert? Warum dürfen Nicht-Muslime nicht nach Mekka und Medina? Warum dürfen Christen auf dem Boden von Saudi-Arabien, dem Ursprungsland des Islam, keine Kirchen bauen und noch nicht einmal Gottesdienst feiern? Ist Zwang in der Religion nun erlaubt oder nicht? Und wie hält es die islamische Doktrin mit der modernen Toleranz gegenüber Andersgläubigen oder Nichtgläubigen? Es gibt keine Instanz im Islam, die in der Lage wäre, darauf Antworten zu geben.“

Martin Gehlen, in DIE ZEIT

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/17/is-zufluchtsmekka-brd-brandgefaehrliche-is-terror-braut-kann-ein-jahr-unbehelligt-ihr-unwesen-treiben/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=richter_rechnet_mit_brd_ab&utm_term=2018-11-19

https://komunistickizlocini.net/2018/11/14/die-blutigen-spuren-des-marschall-tito/

Die Grausamkeiten seiner Partisanen waren schon immer berüchtigt, doch seit einigen Jahren entdeckt man immer wieder „neue“ schreckliche Untaten die sich jedes Mal an

Unmenschlichkeit übertreffen. Nach dem Fund des Massengrabes bei Marburg (Tezno) wo im ehemaligen Panzerschutzgraben, in einer Länge von 3,5 km an die 20.000 Kriegsgefangene verscharrt wurden, dann Kocevski Rog mit 30.000, locierte man nur in Slowenien rund 600 solche Stellen. In Kroatien gibt es 840 Massengräber, in Bosnien/Herzegovina rund 90… Man rechnet mit 200.000 – 300.000 Skelette, die nicht einmal das Recht auf einen Namen haben, geschweige denn auf ein menschenwürdiges Grab. Darunter sind unzählige Kinder, Frauen und Greise, die vor den heranrückenden Bolschewiken und blutrünstigen Tito-Partisanen in dem Westen Schutz suchen wollten. Doch, am südkärntnerischen Bleiburger Feld war das Ende der Träume von Freiheit. Sie wurden von den dort stationierten Briten einfach den „verbündeten“ Tito-Partisanen ausgeliefert. Das Gemetzel begann sogleich, und die unzähligen Leichen wurden systematisch in den Panzergraben oder Bergwerkstollen versteckt. Viele Tausende wurden zum Fußmarsch gen Süden gezwungen, um in verschiedenen Lagern weiter südlich umgebracht zu werden, so auch in dem berüchtigten Konzentrationslager Jasenovac, der zuvor, vom 1942-1945 durch kroatische Hitlerverbündeten für unsägliches Leid und Unheil sorgte. Es gab keine Gerichtsverfahren, keine Möglichkeit sich zu Verteidigung, die Partisanen machten einen kurzen Prozess.

 

http://www.michaelgrandt.de/dresden-1945-das-deutsche-hiroshima/

Massenmord an unschuldigen Deutschen

Zwischen dem 13. und 15. Februar 1945 bombardierten mehr als 1.100 britische Lancaster- und amerikanische B17-Bomber in mehreren Angriffswellen die weitgehend schutzlos daliegende und mit Flüchtlingen vollgestopfte Stadt Dresden.

Insgesamt wurden rund 650.000 (!) Spreng- und Brandbomben abgeworfen.(https://www.dhm.de/lemo/kapitel/der-zweite-weltkrieg/kriegsverlauf/bombardierung-von-dresden-1945.html; John Keegan: The Oxford Companion to World War II, New York 2005, S. 242)

Es gab keinerlei militärischen Zweck dieser Bombardements. Im Gegenteil: Das britische Oberkommando unter der Anleitung des – in Deutschland bis heute so hochgelobten – „Massenmörders“ Winston ChurchillsWOLLTE so viel wie möglich ZIVILE Opfer, um den Durchhaltewillen der Deutschen vollends zu brechen.

Noch einmal: Es war die VOLLE Absicht der Alliierten – und das ist unbestritten – SO VIELE Zivilisten wie nur möglich zu töten.

 

Und wer sich verteidigen wollte, wird heute zum NAZI erklärt!! - https://www.austrianwings.info/2018/11/walter-nowotny/

 

 

 

  • Der Artikel erscheint nicht etwa in der BILD oder der Welt, sondern im Print- Lokalteil des Gießener Anzeigers, online wird er aber nicht veröffentlicht – ein Informant spielte ihn uns zu

Es ist ein Fall wie er in Deutschland sehr oft vorkommt, ein meist muslimischer Migrant begeht eine schwere Sexualstraftat an Kindern und Jugendlichen, es wird entweder gar nicht, oder nur im Lokalteil einer Zeitung berichtet. Nach unseren Informationen geschieht das in über 80% der Fälle ohne Angabe der Nationalität. Hat es der Zufall dann doch geschafft, dass die Herkunft des Täters beiläufig erwähnt wird, landet der Artikel im Print – Lokalteil einer kleinen Regionalzeitung, allerdings wird er oftmals absichtlich nicht im Internet veröffentlicht. Zu reißerisch, da möchte man sich “nicht beteiligen”. Nach den Vorfällen in Köln an Silvester ein absoluter Fehlgriff, ein Blick auf unsere Vergewaltigungskarte und Auswertung offizieller Polizeistatistiken zeigt es: eine Vergewaltigungswelle durch muslimische Migranten hat das Land und ganz Europa erreicht. Wer als Journalist oder Verlag hier immer noch schweigt, der vertuscht und zensiert.

Der Angeklagte vergewaltigte das 7 jährige Mädchen im Maisfeld, auf dem Dachboden und im Keller des Elternhauses, die Nichte musste zuschauen

Folgendes hat sich zugetragen:
Die Staatsanwaltschaft war in ihrer Anklage vor der ersten große Strafkammer des Landgerichts Gießen gegen den 43-jährigen Türken davon ausgegangen, dass dieser in 603 Fällen und einem Zeitraum von sieben Jahren eine 7 Jährige Freundin der Nichte sexuell schwerst missbraucht haben soll. Tatort: unter anderem der Dachboden und Keller des Gießener Elternhauses des Angeklagten, sowie ein Maisfeld. Zum Tatzeitpunkt war der Angeklagte 32 Jahre alt.

Eigentlich sollte es nur ein Schiebetermin des Landgerichts sein in dem allenfalls Regularien ausgesprochen werden, deshalb war auch die Öffentlichkeit zugelassen. Die Richter wollten lediglich einen rechtlichen Hinweis geben und darstellen, wie viele Fälle des sexuellen Missbrauchs sie nach der bisherigen Beweisaufnahme für begründet halten. Alles Andere war aus Rücksicht auf die beiden mitterweile erwachsenen Opfer – zur Tatzeit Grundschülerinnen – bislang unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt worden.

Die anwesenden Opfer, die als Nebenkläger auftraten, sowie deren Vertreterin Regina Risken, hatten mehrfach berichtet, wie belastend das erneute Durchleben und das Auftreten vor Gericht für sie sei. Der Rand des Zumutbaren sei für sie und die Familien bereits erreicht. Das lies der Angeschuldigte aber nicht gelten.

“Ich habe ihre Familie entehrt, es ist türkische Tradition und eine Frage der Ehre, diese wiederherzustellen, dies kann man machen, indem man um die Hand anhält”

lies er die allesamt schockierten Anwesenden wissen, zudem rief er zu dem Vorwurf, die Nichte sei anwesend gewesen: »Ich habe meine Nichte in meinem ganzen Leben noch nicht so oft gesehen«, in den Gerichtssaal hinein. Bestenfalls 30-mal sei die Nichte, eine Freundin des anderen Opfers, nur dabei gewesen. Die Begründung der Kammer, man müsse nicht nur die Aussagen des Angeklagten, sondern auch die der Opfer würdigen, stieß bei dem Mann auf Unverständnis. Damit war das Marthyrium für die Opfer aber noch nicht vorbei. Der Angeklagte holte erneut aus uns ließ das Publikum wissen:

Meine Mutter hat immer gesagt: Warum hast du nicht noch fünf Jahre gewartet, aber ich bin halt in das Mädchen verliebt”

Da fangen wir doch zu rechnen an. 7 + 5, das ergibt 12 Jahre? Die Sprengkraft liegt in dieser Zahl. Für uns Europäer ist das schwerster Kindesmissbrauch, für Muslime stellt es ein durchaus respektables heirats- und beischlaffähiges Alter dar. An Fällen wie diesem zeigt sich die volle Wucht der kulturell unvereinbaren Unterschiede in unseren Kulturen. Pädophilie ist in der muslimischen Kultur fest verankert, das Bundesamt für Politische Bildung hat hierzu bereits 2015 einen Artikel verfasstRTL berichtet über Zwangsehen und Prostitution in Flüchtlingslagern, die durch den Imam geschlossen werden(dann ist Sex im Islam legal, auch wenn die Ehe nur 30 Minuten dauert), in der Türkei hat der Verkauf syrischer Mädchen an alte türkische Männer derzeit Hochkonjunktur. Wie neue Statistiken belegen, werden in der arabischen Welt seit dem Syrienkonflikt mittlerweile über 50% aller Ehen in den Lagern zwischen erheblich älteren Männern und Kindern geschlossen.

Der Angeklagte, der bis zur Inhaftierung noch bei seinen Eltern wohnte, zeigte während des Prozesses keinerlei Reue, er habe sich diesen Schritt nun schon länger überlegt, offenbar deshalb wurde er nicht müde, diesen Vorschlag noch zwei weitere Male, jedoch in Abwesenheit der Opfer, zu wiederholen. “Ich glaube, Sie sind nicht berufen, den Opferfamilien Ratschläge zu erteilen”, ermahnte ihn Richter Neidel. Der Prozess wurde fortgesetzt.

„Das Opfer war in dieses Verhältnis über Jahre eingebunden und wusste schließlich überhaupt nicht mehr, wie es da rauskommen sollte“, erklärte der Richter in dem Urteilstermin weiter. Erst als der Angeklagte die Nichte einmal körperlich anging, habe der damalige Teenager endlich einen Grund gehabt, nie wieder bei dem Angeklagten erscheinen zu müssen. Da ein Teil der 603 sexuellen Übergriffe offenbar auch an der Nichte vollzogen worden sein soll, dieser jedoch im Verfahren nicht nachgewiesen werden konnten, wurde die Zahl reduziert und der Angeklagte wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes in 108 Fällen und schweren sexuellen Missbrauchs in 346, also insgesamt 454 Fällen zu elf Jahren Gefängnis verurteilt. Er habe das Kind über viele Jahre hin „in ganz massivem Ausmaß“ missbraucht, stellte die Kammer fest.

“Wie es überhaupt dazu kommen kann, dass ein 32-Jähriger ein siebenjähriges Kind tagtäglich in seine Bude einschließt und über Stunden irgendetwas mit ihm macht, ohne dass die Familien einschreiten ist dem Gericht unverständlich”

Wir fragen uns, wie viele muslimische Migranten verträgt Deutschland und Europa und noch viel wichtiger, was ist eigentlich mit den armen peruanischen Kindern, die in den Bergwerken der Anden ausgebeutet werden, dort schuften müssen und die wirklich medizinische Hilfe benötigen, damit -im Gegensatz zu den meisten hier eintreffenden vermeintlichen Flüchtlingen- also einen wirklichen Grund zum Flüchten hätten? Sie verfügen über kein Smartphone (davon können sie nur träumen) und haben auch keine 15.000 Dollar für die Überfahrt nach Europa, die wenigen die es aufgrund von Hilfsorganisationen nach Deutschland schaffen, integrieren sich bestens und sind dankbar für die Hilfe, die ihnen zu Teil wird, sie schätzen die deutsche Kultur, die in Südamerika viel gutes bewirkt hat. Die deutsche Regierung geht lieber einen anderen Weg, sie macht mindestens 93 Milliarden Steuergelder locker für eine Bevölkerungsgruppe, die uns mit Meldungen wie diese hier vermutlich noch Jahrzehnte beglücken wird.

Bitte melden sie uns neue Fälle, sobald sie darüber erfahren, für ihre Mithilfe wären wir ihnen dankbar.

Die Links zu den belegenden Quellen finden sich in unserer Rapefugees Vergewaltigungskarte, oder in dem Einzelmarker weiter unten in diesem Beitrag, dort in den sich öffnenden Popups auf den jeweiligen Geomarker klicken und den zugehörigen Bericht aufrufen.

Folgende Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren:

https://blog.getabstract.com/2018/08/07/mit-lesen-zum-erfolg/?utm_source=taboola&utm_medium=discovery&utm_campaign=1320085&utm_content=Lesegewohnheiten+erfolgreicher+Menschen&utm_term=styria-diepresse

 

Sonst landet man dort: https://diepresse.com/home/bildung/schule/4680005/970000-funktionale-Analphabeten

 

Man kann z.B. einen informativen Artikel lesen:

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/16/imam-gibt-oeffentlich-zu-dschihad-erfordert-muslimische-invasion-und-eroberung-europas-medien-schweigen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=dschihad_in_europa&utm_term=2018-08-19

 

Oder ein ganz tolles Buch - Sonntagslektüre: Die Geschichte Amerikas ganz kurz und unterhaltend informativ geschrieben - https://docplayer.org/34992126-Joachim-fernau-halleluja.html

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20181010322585253-italien-migranten-greifen-polizisten-an/

Zwei Polizisten in der italienischen Ortschaft Borgo Mezzanone haben einen Mann aus Gambia festgenommen und wurden von Migranten angegriffen, die ihn befreien wollten. Über den Vorfall berichtete die Zeitung „Corriere della Sera“.

http://www.anonymousnews.ru/2018/10/09/spendable-gastgeber-merkel-regime-will-zusaetzlich-15-milliarden-euro-steuergeld-fuer-fluechtlinge-ausgeben/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=kirche_finanziert_kriminelle_schlepper&utm_term=2018-10-10

„Die Bundesregierung will Ländern und Gemeinden bei der Integration von Flüchtlingen noch stärker entgegenkommen als bisher vorgesehen. Geplant ist, sowohl die finanziellen Zuschüsse spürbar zu erhöhen als auch auf das Kontrollrecht zu verzichten, ob die Länder das Bundesgeld tatsächlich für Integrationsleistungen verwenden. Das Bundeskabinett will den entsprechenden Gesetzentwurf, in dem die Flüchtlingsfinanzierung fortgeschrieben wird, am Mittwoch verabschieden. Er liegt der Süddeutschen Zeitung vor. Die große Koalition will Ländern und Kommunen zwischen 2019 und 2022 insgesamt mehr als 15 Milliarden Euro für die Kosten der Integration überweisen“schrieb das Blatt.

https://de.gatestoneinstitute.org/13108/le-pen-psychisch-krank

Ist Kritik am Terrorismus "Psychische Krankheit"?

Vor kurzem wurde ein 615-seitiger Bericht veröffentlicht, der von einem Berater von Präsident Emmanuel Macron, Hakim El Karoui, verfasst wurde, der für die Gestaltung der neuen Institutionen eines "französischen Islam" verantwortlich ist. Der Bericht definiert den Islamismus als eine "Ideologie, die sich vom Islam völlig unterscheidet" und spricht auch nie die Zusammenhänge zwischen Islamismus und Terrorismus an. Der Bericht betont ebenso die dringende Notwendigkeit, den "wahren Islam" in Frankreich zu verbreiten und Arabischunterricht in öffentlichen Gymnasien zu einzuführen.

https://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-regierung-und-soros-ngos-finanzieren-gemeinsam-propaganda-projekte-10075847/

https://www.krone.at/475193

Islamkritikerin: "Mohammed hat Gewalt gelehrt und ausgeübt"

Zwangsheirat, Ehrenmorde, Dschihad - der Islam und seine extremistischen Auslegungen stehen seit Langem im Kreuzfeuer der Kritik. Besonders die Rolle der Frauen ist ein Streitthema, auch innerhalb der muslimischen Gemeinschaft selbst. Sabatina James ist eine der prominentesten Aktivistinnen, die sich gegen die Unterdrückung von Frauen im Islam einsetzt. Sie konvertierte zum Christentum, wird deshalb mit Mord bedroht. In einer TV-Diskussion ging sie nun mit dem Islam hart ins Gericht: "Schon Mohammed halt Gewalt gelehrt und ausgeübt."

 https://deislam.wordpress.com/

Der Koran stellt mit seiner Lehre eine aggressive, politisch totalitäre Ideologie dar … , die nicht mit den Grundwerten der UN-Menschenrechtskonvention, dem Deutschen Grundgesetz und den Länderverfassungen vereinbar ist.

Wir fordern deshalb, die verfassungswidrigen und menschenverachtenden Inhalte aus dem Koran zu entfernen und sie als Lehre in Moscheen, Hochschulen und Schulen zu verbieten. Wir begründen unsere Forderungen mit folgenden Punkten:

1.   Antisemitismus im Koran und den Hadithen (Überlieferungen über Mohammeds Leben. Sie gelten als verbindlich …)

2.      Der Koran und die Hadithe sind die Ursache des weltweiten islamischen Terrorismus.

3.      Der Koran ermutigt Muslime zum Krieg gegen alle Menschen, die nicht Muslime sind.

4.      Der Koran verbietet die Integration der Mohammedaner in die Gesellschaft der “Kuffar” (lebensunwürdige Ungläubige, hiermit sind alle Nicht-Muslime gemeint).

5.      Im Koran gibt es weder Meinungsfreiheit noch die freie Religionswahl.

6.      Der Koran fordert die Diskriminierung und stuft Menschen in Klassen ein.

7.      Der Koran fordert Körperstrafen.

8.      Der Koran fordert Sklaverei und Vergewaltigung.

9.      Der Koran ist eine frauenfeindliche Ideologie.

10.  Der Koran fordert, die Weltherrschaft mit Gewalt und Aggression zu erzwingen.

11.  Die Pädophilie ist im Islam ein natürlicher Akt, denn der Prophet Mohammed hat selber Pädophilie betrieben.

12.  Der Koran fordert eine rassistische Ideologie.

13.  Der Koran fordert eine antichristliche Lehre.

https://de.gatestoneinstitute.org/13049/islam-kritisieren

"Wenn du aufhörst, den Islam zu kritisieren, wird der Westen dich sicherlich mehr willkommen heißen, und du wirst mehr Angebote und Möglichkeiten erhalten, deine Karriere zu fördern."

http://www.anonymousnews.ru/2018/09/29/14-jaehrige-gewinnt-gedichtwettbewerb-wird-aber-wegen-zuwanderungskritik-disqualifiziert/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_ermoeglicht_salafistische_strukturen_in_ostwestfalen_lippe&utm_term=2018-10-11

Ida-Marie hatte die politische Korrektheit sowie angebliche Zivilcourage lächerlich gemacht und griff die Einwanderungspolitik an: „Aus fernen Ländern kam der Mann an Menschenhändler ran, mit Handy und ohne Pass in unserem gelobten deutschen Land. Weil er kein Fräulein haben kann, hilft er schnell nach mit einem Messer.“ Ihren Auftritt beendete sie mit den Worten: „Und die Moral von der Geschicht’: Steckt das Messer dir im Bauch, wie’s im Orient der Brauch, kannst du lauthals nur noch schrei’n, mit Rückenwind von Linksparteien: ‘Nazis raus!’“

http://unser-mitteleuropa.com/2017/07/28/schweden-verliert-den-burgerkrieg-gegen-den-islam/

In Schweden tobt der Bürgerkrieg: Die staatlichen Behörden sind überfordert mit der Situation, rufen mittlerweile offen um Hilfe. In einigen Stadtteilen sind „No-Go-Areas“ entstanden, Bezirke, in denen nicht einmal mehr die Polizei agieren kann. Immer mehr wird klar: die „Flüchtlinge“ sind nicht vor den heimatlichen Kriegszuständen geflüchtet, sie sind die Gründe für die Kriegszustände.

Die Zahl der anfangs erwähnten „No-Go-Areas“ ist von 55 auf 61 angestiegen, die Polizei ist nicht mehr in der Lage, Recht durchzusetzen. Dan Eliasson, Schwedens oberster Polizeikommissar, fleht mittlerweile seine Männer im Fernsehen um Hilfe an: „Helft uns, helft uns!“

https://de.gatestoneinstitute.org/13076/tuerkei-moscheen-christentum

Nicht ein einziger Kulturkreis geht uns so auf die Nerven, plündert uns so aus, terrorisiert ganze Stadtviertel wie diese *_fanatische Primatenkultur_* mit ihren mittelalterlichen UNsitten & Gebräuchen.

 

Mit keinem einzigen Zuwanderer, der zum Arbeiten❗❗❗

nach Deutschland kam, musste man je über Integration, Eingliederungsmaßnahmen, Sicherheitsrisiko... sprechen.

Kein *GRIECHE* brauchte Schilder, dass man unsere Frauen nicht vergewaltigen darf,

kein *JAPANER* musste darauf hingewiesen werden, dass man Frauen nicht ans Auto bindet & durch die Straßen schleift,

kein *SPANIER* musste darauf aufmerksam gemacht werden, dass man Frauen nicht auflauert, nicht antanzt, kein *BRITE, IRLÄNDER, NIEDERLÄNDER* benötigte überteuerte Flirtkurse oder man musste ihnen zeigen, wie man richtig Frauen anbaggert & poppt❗

 

Keinem *THAILANDER* wurde je erklärt, dass man Frauen nicht angrapschen darf❗

 

Wir brauchten wegen *ITALIENERN* keine Armeslänge Abstand & für *CHINESEN* kein Pfefferspray oder eine Waffe.

Im Zug konnte man vollkommen *_Axt-frei_* fahren.

 

Integration war & ist für *Griechen, Italiener, Vietnamesen, Russen & viele andere Nationalitäten eine Selbstverständlichkeit.*

 

Diese Menschen sind ein Teil unserer Kultur geworden & haben unseren Alltag wirklich bereichert❗

 

*ABER NICHT DAS VOLK AUS DEM MORGENLAND MIT IHREN ENDLOSFORDERUNGEN❗*

"Ich will hier eine Moschee, ich will nur Halal Essen, ich will islamische Feiertage, ich will abgetrennte Bereiche in Schwimmbädern, ich habe 4 Frauen & 25 Kinder & habe keine Zeit zum Arbeiten, ich will ein Haus, ein Auto & Geld sonst mache ich Rabatz, meine Kinder fahren nicht mit zur Klassenfahrt, alle Ungläubigen müssen getötet werden usw..."

 

*KOSTE ES WAS ES WOLLE❗❗❗*

 

Es wird geraubt, überfallen, verprügelt, vergewaltigt & gemordet, als wäre dies das Selbstverständlichste von der Welt!

Wir wollen hier keine Idioten, die unser Leben nach ihren Vorstellungen gestalten wollen!

Klemmt euch eure Wunderlampe unter den Arm, setzt euch auf euren Teppich & fliegt zurück hinter den Bosporus oder nach Afrika!

Die Mehrheit der Europäer wird euch dankbar sein.

*Und NEIN ich bin nicht rechts❗*

*Sondern Realist.*

 

https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/transformingourworld

der Plan der Vereinten Nationen, die Zivilisation umzugestalten und globalen Sozialismus über die Menschheit zu stülpen. Um den Plan zu verkaufen, wurden unter anderem die Klima- und die Flüchtlingslüge verbreitet und die Grünen kämpfen an vorderster Front. Das Ziel war schon immer eine totalitäre Weltregierung, um die Macht bis aufs äusserste zu konzentrieren und wer die Lügen glaubt, wird sich diesen Wahnsinn sogar wünschen. Vergesst dabei aber nie, dass die Grünen seit den 70er-Jahren die Pädophilenbewegung unterstützen und Deutschland in den Krieg gegen Jugoslawien führten.

https://www.legitim.ch/single-post/2018/11/13/Wahlbetrug-in-Frankfurt-Einer-der-gr%C3%B6ssten-Schwindel-der-Geschichte-Deutschlands-fliegt-auf

 

https://philosophia-perennis.com/2018/11/13/europaparlament-wir-wollen-nicht-den-preis-fuer-merkels-fehler-in-der-migrationspolitik-zahlen/

Der bekannte britische Politiker Nigel Farage hat schwere Vorwürfe gegen Merkels Migrationspolitik im Europaparlament vorgebracht. Bundeskanzlerin Merkel hatte heute Nachmittag dort eine Rede zur Zukunft der EU gehalten. Zahlreiche Buh-Rufe begleiteten die Rede der Kanzlerin.

Zunächst dankte Farage mit typisch britischem Humor der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre gescheiterte Einwanderungspolitik, die ganz entscheidend dazu beigetragen habe, den Brexit so erfolgreich zu machen: „Ohne Sie hätten wir es mit dem Brexit nie hingekriegt, dafür möchte ich Ihnen herzlich danken.“

DANK MERKEL WERDEN ZAHLREICHE EU-SKEPTISCHE GRUPPEN INS EUROPAPARLAMENT EINZIEHEN

Die Dankbarkeit Farages ging aber mit Blick auf die Zukunft noch weiter: „Natürlich werden viele EU-skeptische Gruppen auf der rechten, mittleren und linken Seite nach den nächsten Europawahlen in großer Zahl hier im Europa-Parlament einziehen. Und das als direkte Folge Ihrer Einwanderungs- und Asylpolitik.“

Und weiter: „Ihr ‚Wir schaffen das!“ führte zu einer riesigen Migrantenflut, ja, zu einer Massenflucht über das Mittelmeer. Und es kamen junge Männer aus sehr unterschiedlichen Kulturen, die sich nicht integrieren wollen … Junge Männer, von denen sich keiner als echter Flüchtling erwies…………………………………………………….

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/14/volkstodrepublik-deutschland-merkels-asylpolitik-hindert-buerger-am-kinderkriegen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkels_volkstodrepublik_deutschland&utm_term=2018-11-14

Was viele bereits geahnt haben, hat nun eine aktuelle Studie bewiesen: Merkels Asylpolitik ist ausschlaggebend dafür, dass die Deutschen weniger Nachwuchs bekommen. Wer will schon das eigene Kind in einem völlig verfallenen und degenerierten Unrechtsregime aufwachsen sehen, in dem es wahrscheinlicher ist, von einem Asylforderer umgebracht zu werden als im Lotto zu gewinnen?..............................................

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/12/wir-haben-keine-kontrolle-mehr-mitarbeiterin-der-auslaenderbehoerde-schreibt-an-cdu-abgeordnete/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wahlbetrug_erreicht_neue_dimension&utm_term=2018-11-13

„Ich arbeite seit 24 Jahren in der Ausländerbehörde Ihres Wahlkreises und erlebe täglich, was tatsächlich läuft und wie sehr wir seit Herbst 2015 jegliche Kontrolle verloren haben…,“ schreibt eine verzweifelte Mitarbeiterin der Ausländerbehörde in einem Brief an Frau Dr. Leikert (CDU). Doch die Abgeordnete interessiert sich ganz offenbar wenig für derartige Informationen, denn der Brief blieb bislang unbeantwortet……………………..

https://de.gatestoneinstitute.org/13283/uno-migration-menschenrecht

  • Es kann nicht genug betont werden, dass es bei diesem Abkommen nicht um Flüchtlinge geht, die vor Verfolgung fliehen, oder um ihr Recht auf völkerrechtlichen Schutz. Stattdessen propagiert das Abkommen die radikale Idee, dass Migration - aus welchem Grund auch immer - etwas ist, das gefördert, ermöglicht und geschützt werden muss.
  • Die UNO hat kein Interesse daran, zuzugeben, dass ihr Abkommen die Migration als Menschenrecht promotet; bis vor kurzem gab es wenig Diskussionen darüber. Mehr Diskussionen könnten das gesamte Projekt gefährden.
  • Die UNO-Mitgliedstaaten sollen nicht nur ihre Grenzen für die Migranten der Welt öffnen, sondern ihnen auch helfen, ihr zukünftiges Land frei zu wählen, indem sie ihnen umfassende Informationen über jedes Land, in dem sie sich niederlassen möchten, zur Verfügung stellen.

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/09/salafismuszentrum-sachsen-in-moscheen-wird-offen-zum-mord-an-unglaeubigen-aufgerufen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_hat_uns_alle_belogen&utm_term=2018-11-13

Der undercover-Journalist Shams Ul Haq besuchte kürzlich Moscheen in Dresden und Leipzig. Dort wird ganz ungeniert und offen dazu aufgerufen, sogenannte Ungläubige zu ermorden.

„Sachsen ist ein Zentrum des Salafismus, welches sogar Kinder zum Terrorkampf verführt, Gehirnwäschen durchführt“, sagt Terror-Experte Sams Ul Haq gegenüber der „BILD“. Der gebürtige Pakistani, der 1990 nach Deutschland kam und selbst Moslem ist, möchte nach eigenen Angaben etwas gegen Prediger tun, die seinen Glauben beschmutzen. Seiner Meinung nach sind die deutschen Gesetze zu lasch, „dieses verbrecherische Treiben zu beenden“…………………………………………………………….

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/12/07/afrikanischer-vergewaltigungsmarathon-endet-mit-stichverletzung-und-u-haft/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkels_luegen_zum_abschied&utm_term=2018-12-09

Ein Sextourist aus Eritrea wurde nach drei Vergewaltigungen innerhalb kürzester Zeit nun gefasst. Das fragwürdige Triple muss der Asylforderer nun in Untersuchungshaft feiern. Zudem hat er mit einer Stichverletzung zu kämpfen, die ihm eines seiner Opfer beigebracht hatte.

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/12/08/verfassungsschutz-weiss-von-hasspredigten-in-moscheen-tut-aber-nichts-politisch-korrekt-check/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkels_luegen_zum_abschied&utm_term=2018-12-09

In einem Beitrag des ZDF-Dokumentations- und Reportageformats „ZDFzoom“ konnten verdeckt arbeitende Journalisten belegen, dass in hunderten Moscheen in Deutschland Imame zu Hass und Hetze gegen Juden und Christen aufrufen. Der Verfassungsschutz weiß von diesen Predigern, aber er tut nichts.

BUCHEMPFEHLUNG dazu: https://www.kopp-verlag.de/%bbEure-Gesetze-interessieren-uns-nicht%21%ab.htm?websale8=kopp-verlag&pi=129452

https://www.wochenblick.at/video-wochenblick-enthuellt-hintergruende-der-asyl-einwanderung/

In einer brisanten Video-Dokumentation enthüllt der „Wochenblick“ jetzt die vertuschten Sex-Attacken und Vergewaltigungen durch Migranten seit der Asyl-Masseneinwanderung von 2015 sowie die Hintergründe der Asyl-Einwanderung. 

http://www.anonymousnews.ru/2018/12/05/wollte-analsex-jugendlicher-schlaegt-14-jaehriger-den-schaedel-ein-und-schaendet-das-opfer/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=muenchen_massakriert_obdachlose&utm_term=2018-12-09

BUCHEMPFEHLUNG: https://www.j-k-fischer-verlag.de/Gesellschaft/Schwarzbuch-Migration--8295.html?MODsid=1idicnvict358fk72pnh9rmbo7

http://www.anonymousnews.ru/2018/12/04/ich-habe-die-schlampe-umgebracht-kenianer-gesteht-mord-an-17-jaehriger-in-st-augustin/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=ich_habe_die_schlampe_umgebracht_kenianer_gesteht_mord&utm_term=2018-12-09

Kurz nach dem grausamen Fund einer Mädchenleiche im Flüchtlingsheim St. Augustin hat der tatverdächtige Kenianer den Mord gestanden. Es ist ein weiteres grausames Gewaltverbrechen, das auf das Konto der Überfremdungsfanatiker aus Berlin geht.

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/30/deutsche-lehnt-syrische-sexanfrage-ab-und-bekommt-dafuer-ein-glas-ins-gesicht-geschlagen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=allahu_akbar_auf_dem_weihnachtsmarkt&utm_term=2018-12-09

Weil ein syrischer Sextourist in einer Diskothek bei einer Deutschen abgeblitzt war, hatte der 24-Jährige der Frau unvermittelt ein Glas ins Gesicht geschlagen. Die Frau ist noch heute von der Tat entstellt. Vor Gericht spielte der Schläger das Opfer.

https://www.freiewelt.net/nachricht/planspiele-zur-einfuehrung-einer-moscheen-steuer-10076391/

Für die in diesem Land lebenden Menschen ist es »normal«, dass sie Steuern zahlen müssen. Jetzt werden Diskussionen laut, die als Ziel haben, eine Moschee-Steuer einzuführen; sozusagen als Pendant zur Kirchensteuer. Auf diesem Weg soll der Islam als zu Deutschland zugehörig propagiert werden.

https://www.freiewelt.net/

https://www.unzensuriert.at/content/0028340-Arbeiterkammer-Wahl-Tirol-Rote-Gewerkschafter-werben-mit-reiner-Tuerken-Liste?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Wer denkt, Wien habe ein Ausländerproblem, der kennt Tirol nicht. Ein Musterbeispiel für die massive Überfremdung unseres Landes ist die bevorstehende Arbeiterkammer-Wahl im „Heiligen Land“ vom 28. Jänner bis 7. Februar 2019. Da werben „Die Roten in der AK-Tirol/Liste 2“ der "Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen" (FSG) allen Ernstes mit einem Plakat, auf dem ausschließlich Ausländer zu sehen sind, den ebenfalls am Plakat angeführten Namen nach mutmaßlich Türken: Murat Celik, Kadir Solmaz, Aykut Ilhan, Adnan Sen, Abdulkadir Özdemir, Mehmet Yakar, Cemil Kaya und Hikmet Tohumcu. „Nicht am Foto“ sind (Original-Zitat vom Plakat): Süleyman Kilic, Eren Uludag und Mehmet Cifci. Die meisten dieser elf Herren sind Betriebsräte in namhaften Tiroler Betrieben wie Swarovski, Stubai oder Thöni.

"Wo sind die Frauen und österreichischen Arbeitnehmer?"

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/29/im-namen-des-herrn-fluechtling-erschlaegt-pfarrer-mit-metallkreuz/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=deutsche_muessen_schutzlos_sein&utm_term=2018-12-09

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/28/im-namen-allahs-16-jaehrige-wird-brutal-gefoltert-weil-sie-einen-freund-hat/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_unterschreibt_mit_deutschem_blut&utm_term=2018-12-09

Die Leiden der jungen Lela mitten in München: Weil das 16-jährige syrische Mädchen einen Freund hatte, wurde sie von ihrer eigenen Familie wochenlang gequält und gefoltert. Die strenggläubige Familie setzte den ganzen Hass der koranischen Gewalt-Befehle gegen unfolgsame Frauen und un-islamisches Verhalten konsequent um. Sogar gegen die eigene Tochter, was den ganzen Umfang des ideologischen Giftes gut beschreibt, das vom „Propheten“ Mohammed über das „Heilige Buch“ in die Köpfe von Vater Mohamed und Bruder Mohamad floss: Sie traten dem bedauernswerten Mädchen gegen Kopf und Gesicht, drohten ihr an, den Kopf abzuschneiden, ließen sie hungern und dürsten.

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/24/deutschland-vor-der-machtergreifung-arabische-clans-uebernehmen-schritt-fuer-schritt-unsere-heimat/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=krabben_und_stollen_fuer_fluechtlinge&utm_term=2018-12-09

Nicht etwa heimlich, still und leise – sondern genau vom Gegenteil geprägt ist das Auftreten zahlreicher „großfamilienorientierter“ Neubürger aus Nahost. Dort, wo sie leben, ist Schluss mit guter Lebensqualität für alle anderen. Die vollbärtigen, kurzgeschorenen und muskelbepackten Männer sind ein längst vertrauter Anblick, nicht nur in den abgehängten Großstadt-Kiezen geworden – und immer öfter auch der örtlichen Kommunalpolitik anzutreffen, wo sie dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit die „Rassismus-Karte“ spielen. Und fehlt der Nachwuchs, so werden für die schmutzige Arbeit auf der Straße „Neumitglieder“ für ihre Organisationen oft direkt noch im Flüchtlingsheim rekrutiert.

GESCHICHTE:

https://komunistickizlocini.net/2017/06/01/slowenischer-partisan-in-karnten-am-sterbebett-das-madchen-haben-wir-vergewaltigt-getotet-daraus-ein-gulasch-gekocht-und-gegessen/

Slowenischer Partisan in Kärnten am Sterbebett: „DAS MÄDCHEN HABEN WIR VERGEWALTIGT, GETÖTET, DARAUS EIN GULASCH GEKOCHT UND GEGESSEN!“

 

Schwarzafrikanischer Serienvergewaltiger überwältigt Frau, versucht sie zu vergewaltigen und wohl zu töten, bleibt trotz Anzeige auf freiem Fuß, 2 Tage danach missbraucht er ein Mädchen (13)

Mehfach jeden Tag missbrauchen, vergewaltigen und schänden muslimische Wirtschaftsflüchtlinge Kinder, Jugendliche, Frauen und sogar Männer in Deutschland. Wir können unmöglich zu allen Taten einen Artikel schreiben, zu viele sind es mittlerweile. Die Abscheulichsten schaffen es allerdings auf unsere Startseite, wie dieser Fall.

Was ist geschehen:
Ein Schwarzafrikaner (33) aus Eritrea soll am 30.07.2016 unter Alkoholeinfluss eine 25 jährige Frau in einem Asylantenheim in Bensheim Hessen zunächst gewaltsam überwältigt haben, als sich diese gegen die Vergewaltigung wehrte, soll der Wirtschaftsflüchtling immer aggressiver geworden sein. Letztlich soll er sie aus dem Fenster geschmissen und die junge Frau schwer verletzt haben, sie sürzte aus 3 Metern Höhe. Obwohl die Polizei vor Ort war und eingeschaltet wurde, sogar eine Strafanzeige gestellt wurde, blieb der Täter trotz eines im Raum stehenden (versuchten) Tötungsdeliktes auf freiem Fuß.

Polizei und Staatsanwaltschaft ziehen den Schwanz ein: Täter trotz eines im Raum stehenden (versuchten) Tötungsdelikts nicht in Haft, nur 2 Tage danach ist ein Kind fällig

Dieses Staatsversagen rächte sich gestern. Wegen Streitigkeiten ist die Polizei am frühen Dienstagmorgen (2.8.2016) erneut in die Flüchtlingsunterkunft gerufen worden. In dem Zimmer des 33-jährigen Mannes aus Eritrea hielten sich mehrere Personen auf. Nach bisherigem Ermittlungsstand soll der 33-Jährige erneut versucht haben ein Opfer zu vergewaltigen. Diesmal allerdings ein 13-Jähriges Mädchen, das sich auf der Durchreise befindet. Der Wirtschaftsflüchtling soll das Kind gewaltsam entkleidet haben. Nur durch die massive Gegenwehr des Mädchens und die Hilfe der Mitbewohner, soll der Tatverdächtige von ihr abgelassen haben.

Wir haben die Pressesprecherin der Polizei mit diesem Umstand konfrontiert, der Beschuldigte befinde sich ja nun in U – Haft, entgegnete sie, da die Pressehoheit bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt liege, dürfe man über weitere Gegebenheiten aus der Vergangenheit keine Angaben machen. Zu Redaktionsschluss war die Staatsanwaltschaft Darmstadt für weitere Auskünfte jedoch nicht mehr zu erreichen.

Muslimische Schwarzafrikaner vermehrt Täter schwerster Sexualdelikte – nicht nur Nordafrikaner vergewaltigen und schänden Frauen und Kinder

Bei unseren Eintragungen in die Vergewaltigungskarte müssen wir einen massiven Anstieg von schweren Sexualdelikten durch Schwarzafrikaner feststellen, demnach sind es nicht nur Nordafrikaner, Türken, Albaner und Araber, sondern auch Wirtschaftsflüchtlinge und Flüchtlinge aus den übrigen afrikanischen Ländern (sogenannte Sex-Jihadisten), die solche Taten begehen.

Erst am Samstag wurde ein 9 Jähriger Bub aus Eritrea in dem Asylheim Kumhausen (Allgäu), Landkreis Landshut vergewaltigt, am gleichen Tag zerrte ein Schwarzafrikaner eine 28 Jährige in Kassel an den Haaren in einen Hauseingang und vergewaltigte sie in aller Öffentlichkeit brutal, danach versuchte er ihr nachzurennen. Sonntag Nacht versuchte ein weiterer Schwarzafrikaner in Nürnberg eine Frau ins Gebüsch zu ziehen und brutal zu vergewaltigen, sie hatte Glück und konnte fliehen. Dies sind nur einige wenige Beispiele, die Liste der Widerwärtigkeiten ließe sich leider nahezu endlos fortsetzen. Das ganze Land ist stark betroffen.

Quelle: Polizeimeldung, sowie eigene Recherchen

http://www.anonymousnews.ru/2018/11/24/beine-zusammengebunden-und-vergewaltigt-4-maenner-missbrauchen-hund-fast-bis-zum-tod/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=der_terror_wird_ueber_euch_kommen&utm_term=2018-12-09

https://www.nzz.ch/wirtschaft/fast-85-000-bewerber-fuer-30-assistentenstellen-ld.1305348?mktcid=smsh&mktcval=E-mail