09/2018

islam-demo-1-816x544

Ein "Reiseführer" - sowas gibts auch!

https://de.indymedia.org/sites/default/files/2018/04/reisefuehrer-web.pdf

https://www.krone.at/1762986

Neues Sarrazin-Buch:

„Mehrheit der Muslime gefährdet die Gesellschaft“

Der umstrittene deutsche Publizist Thilo Sarrazin stellt am Donnerstag in Deutschland ein neues islamkritisches Buch mit dem provokanten Titel „Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“ vor. Auf 500 Seiten spricht der 73-Jährige erneut eine deutliche Warnung vor der Einwanderung von Flüchtlingen aus und kritisiert das Verhalten von Muslimen. Sarrazins Fazit: „Die religiös gefärbte kulturelle Andersartigkeit der Mehrheit der Muslime und deren steigende Geburtenzahlen gefährden die offene Gesellschaft, Demokratie und den Wohlstand.“ Sarrazin fordert, dass die Ankunft von Flüchtlingen in Europa verhindert werden müsse, um Asylmissbrauch zu unterbinden. Das Buch sorgte schon vorab für heftige Kontroversen. 

https://www.krone.at/1763081

Warnung aus Schweiz:

Zuwanderung kommt den Bürgern langfristig teuer

In der Schweiz ist knapp ein Drittel der Wohnbevölkerung im Ausland geboren, und der Trend zeigt nach oben. Für das Sozialsystem habe dies jedoch nur kurzfristig positive Auswirkungen, wie jetzt eine Studie feststellte. Denn: Der Schweizer Sozialstaat wird durch Flüchtlinge und Einwanderer auf lange Sicht stärker belastet, als es jetzt der Fall ist. Ein Problem, vor dem bald auch andere Sozialstaaten der EU stehen könnten ...

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/28/unfassbar-chemnitzer-theaterautor-reiner-woop-fordert-zum-mord-an-demonstranten-auf/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=sonderausgabe_alles_zum_mord_in_chemnitz&utm_term=2018-08-29

Jetzt fallen die letzten Masken der Gutmenschen. „Mauer um Sachsen, AfD rein, Dach drüber, Napalm und Tür zu“, fordert der Theaterautor Reiner Woop. Auf Twitter setzte er gestern diese Hetze unter dem Hashtag „#Chemnitz“ ab. Woop gehört zu der Kategorie Moralisten, die sich über Ausländerfeindlichkeit erregen und angebliche Hass-Sprache, meist sachliche Kritik an der Flüchtlingspolitik, verbieten wollen. Dabei fordert er einen Völkermord.

Grund für den hasserfüllten, blutrünstigen Zwischenruf des  Detmolder „Intellektuellen“: In Chemnitz gingen gestern Abend 10.000 Menschen auf die Straße, um gegen die verfehlte Flüchtlingspolitik und die importierten Mörder zu demonstrieren. In Sachsen leben mehr als vier Millionen Menschen – all die will der Theatermann bei lebendigem Leibe verbrennen. Nicht weit weg von einer gewissen Anzahl von sechs Millionen, die in der BRD eine große Rolle spielen.

http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/08_Aug/27.08.2018.htm

https://www.tag24.de/nachrichten/stadtfest-chemnitz-toedliche-messerstecherei-abbruch-angst-hooligan-randale-749707


Am 26. August 2018 wurde der 35-Jährige Chemnitzer Daniel Hillig ausländischen Mördern mit 25 Stichen durch Kampfmesser grausam geschlachtet. Der als hilfsbereit bekannte Daniel wollte mit Russlanddeutschen einer deutschen Frau zu Hilfe eilen,die von Merkels willkommen geheißenen Bestien am Chemnitzer Stadtfest belästigt  wurden. Aber unbewaffnet war den migrationsgedungenen Mördern nicht beizukommen. Zwei weitere Merkel-Seehofer-Opfer ringen noch mit dem Tod. 
Erst die Netzmeldungen der noch deutschgebliebenen Deutschen mobilisierten jene Deutschen, die in dieser grausamen Merkel-Zeit unsere Ehre als Volk retten. 2500 von ihnen, denen die Bluthetze des Systems egal war, marschierten nach dem Schlachthof-Exzess durch Chemnitz und erzwangen den Abbruch des Mordfestes, genannt . Über den bestialisch Erstochenen, den gelernten Tischler und Vater eines Kindes, berichteten die Systemmedien wie Tagesthemen gestern 34 Sekunden lang, ohne die Identität der Täter zu erwähnen. Obwohl Daniel grauenhaft unter den 25 Stichen starb, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen "Totschlag", nicht wegen Mord!
Dass Daniel die Därme aus dem aufgehackten Leib sprangen, war den Systemlingen egal. Da den Merkel-Deutschen egal ist, ob unsere Städte in Schlachthäuser verwandelt werden, wurde gestern der Satz der Grünen Hasserin Roth in Chemnitz so gebraucht: "Merkel-Deutschland, du mieses Stück Scheiße." Dass Daniel die Därme aus dem aufgehackten Leib sprangen, war den vorbeiflanierenden Systemlingen egal. Die Lügenpresse verdreht inzwischen wie gewöhnlich die Tatsachen.
FOCUS titelte: "35-Jähriger wurde erstochen: Rechter Mob marschiert nach Messer-Mord durch Chemnitz - wie es dazu kommen konnte." Das öffentliche Trauern von Deutschen um von Fremden abgeschlachtete Deutsche wurde heute vor allem von Merkels Regierungssprecher Seibert als Rechtsextremismus beschimpft. Aber dass Millionen hereingeholter Bestien bei uns morden können, gilt längst als normal. Wenn Deutsche ihrer Ermordeten die letzte Ehre erweisen, öffentlich um sie trauern und friedlich "wir sind das Volk" rufen, werden sie als die "wahren Verbrecher" gebrandmarkt. Der Chemnitzer Stadtsprecher Robert Gruner zeigte sich über die friedliche Trauer erschrocken: "Wir sind erschrocken über die Menschenansammlungen." BILD und SPIEGEL über die deutschen Trauernden: "Gewaltbereite Rechte protestieren gegen Ausländerkriminalität mit Sprüchen wie 'wir sind das Volk.'" Die Chemnitzer Bürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) gab sogleich die Schuld dem Opfer, die Täter erwähnte sie mit keiner Silbe: "Es sollte ein friedliches Stadtfest sein. Was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, entsetzt mich. Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln, das ist schlimm. Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen." Friedliche Trauer um Deutsche sollen wir uns nicht gefallen lassen, wohl aber die Morde.

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/29/merkel-will-buergerproteste-in-chemnitz-von-bundespolizei-brutal-niederknueppeln-lassen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=bundespolizei_soll_proteste_niederknueppeln&utm_term=2018-08-30

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/30/irakischer-messermoerder-von-chemnitz-kuendigte-an-ich-werde-euch-toeten/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=bundespolizei_soll_proteste_niederknueppeln&utm_term=2018-08-30

Wer immer noch an das Märchen des unschuldigen Migranten glaubt, der zum Chemnitzer Stadtfest wohl nur ein Messer dabei hatte, um sich sein Butterbrot schmieren zu können, der sollte nun eines Besseren belehrt werden. Der irakische Messerstecher verspürte nämlich bereits vor 2 Jahren Mordgelüste.

Auf Facebook kommentierte er eines seiner Fotos mit „Ich werde euch töten, meine Freunde.“

 

Krankheitsasylanten - hat mir ein Oberstarzt bereits 2015 in Spielfeld gesagt, jetzt gibts eben Krankheitsbereicherung:

http://www.michaelgrandt.de/bundesregierung-tuberkuloseerkrankungen-steigen/

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/20/behoerden-chef-bestaetigt-fast-40-prozent-der-fluechtlinge-haben-aids/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=aids_rate_bei_fluechtlingen_betraegt_40_prozent&utm_term=2018-08-23

na hoffentlich hatte der kein Aids - ob 14 oder 74, denen ist das wurscht! Vergewaltigungsdschihad - http://derprophet.info/inhalt/anhang24-htm/

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/18/nach-vergewaltigung-von-14-jaehrigem-maedchen-afghanischer-intensivtaeter-aus-u-haft-entlassen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_unterzeichnet_deutschlands_todesstoss_im_dezember&utm_term=2018-08-22

https://www.wochenblick.at/in-ihrer-wohnung-somalier-soll-74-jaehrige-sexuell-geschaendet-haben/

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/17/irakisches-maedchen-identifiziert-is-terroristen-in-deutschland-polizei-unternimmt-nichts/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_unterzeichnet_deutschlands_todesstoss_im_dezember&utm_term=2018-08-21

Genizid an Weissen

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/24/aufgedeckt-wie-die-herrschenden-den-genozid-am-deutschen-volk-verharmlosen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=merkel_holt_kannibalen_nach_deutschland&utm_term=2018-08-26

https://de.gatestoneinstitute.org/12912/iran-tanzen-verbrechen

Für Menschen im Westen mag es unmöglich erscheinen, dass Tanzen zu einem Verbrechen wird. Doch wenn die Scharia Gesetze auferlegt werden, kann jeder unschuldige Akt von "Spaß" plötzlich zu einem Verbrechen werden.

https://www.krone.at/1758610

Die 177 Menschen, die vor vier Tagen von der italienischen Küstenwache im Mittelmeer „gerettet“ und an Bord der Diciotti genommen wurden, sind wohl kaum Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention. Sie sind Migranten. Wirtschaftsmigranten, die sich in Europa ein besseres Leben erwarten als in ihren afrikanischen Heimatländern.

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/16/imam-gibt-oeffentlich-zu-dschihad-erfordert-muslimische-invasion-und-eroberung-europas-medien-schweigen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=dschihad_in_europa&utm_term=2018-08-19

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/22/gez-finanzierter-volksaustausch-zdf-fordert-kinder-zum-kontakt-mit-fluechtlingen-auf/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=is_plant_anschlaege_mit_bio_waffen_in_deutschland&utm_term=2018-08-23

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/23/syrer-schlitzt-deutsche-frau-mit-messer-auf-ich-bin-moslem-ich-darf-das/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=is_plant_anschlaege_mit_bio_waffen_in_deutschland&utm_term=2018-08-23

https://de.gatestoneinstitute.org/12900/gebet-oeffentlicher-raum

Das macht nichts – Lenin und Stalin, die Massenmörder!

https://www.youtube.com/watch?v=1DdaAFjbRYA&feature=youtu.be

https://www.krone.at/1758250

19 von 21 Asylwerbern dealten - abgeschoben!

Bereits zum siebten Mal heuer hat ein von Österreich organisierter Abschiebeflug nach Nigeria und Gambia stattgefunden. An Bord waren 21 Personen, deren Asylverfahren von unserer Justiz rechtskräftig negativ abgeschlossen worden war. 19 von ihnen waren während ihres Aufenthalts in Österreich straffällig und verurteilt worden - alle wegen Drogendelikten, einige zusätzlich noch wegen zum Teil schwerer Körperverletzung, Diebstahl bzw. Widerstands gegen die Staatsanwaltschaft.

 

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/20/behoerden-chef-bestaetigt-fast-40-prozent-der-fluechtlinge-haben-aids/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=aids_rate_bei_fluechtlingen_betraegt_40_prozent&utm_term=2018-08-21

Schlechte Nachrichten für alle deutschen Frauen und Mädchen. Wer Opfer einer Vergewaltigung durch einen illegalen Straftäter wird, hat ein erschreckend hohes Risiko, mit HIV infiziert zu werden. Wie der Leiter einer Polizeibehörde in Libyen bestätigte, haben fast 40 Prozent der Illegalen AIDS. Und sie wollen alle nach Deutschland.

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/20/afrikanische-spd-referentin-meint-deutsche-haben-kein-recht-auf-heimat/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=aids_rate_bei_fluechtlingen_betraegt_40_prozent&utm_term=2018-08-21

Karen Taylor, die als Referentin für die SPD-Bundestagsfraktion tätig ist, spricht den Deutschen in ihrem Taz-Interview den „Heimatbegriff“ ab. „Heimat bezeichnet bloß die Rückbesinnung auf ein Deutschland, das es so nie gegeben hat“, meint die zum Team des senegalesisch-stämmigen SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby gehörende Referentin. Das Steuergeld der „rassistischen“ weißen Deutschen will die „bunte“ SPD-lerin hingegen mit vollen Händen unter die stetig wachsende Gruppe von „Menschen of Color und schwarze Menschen“ verteilen.

https://www.krone.at/1758271

Es war eine „Frage der Ehre“, wie das in diesen Kreisen so genannt wird. Ein Mädchen (18), Tochter einer Familie aus Afghanistan, musste wohl sterben, weil sich die junge Frau gegen Unterdrückung und Einschüchterung aufgelehnt hatte. Ab Mittwoch steht ihr Bruder vor Gericht: Er stach auf offener Straße 25-mal zu!

https://www.krone.at/1758115

https://www.krone.at/1758100

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180815321965395-imad-karim-islam-migration-deutschland-untergang/

„Diese jungen Männer werden mehrheitlich niemals eine Bindung zu Deutschland, zu seinen Bäumen, zu seinen Steinen und zu seinen Flüssen haben, denn sie haben zu den eigenen Bäumen, eigenen Steinen und eigenen Flüssen nie eine Bindung gehabt“, schreibt der libanesischstämmige Regisseur unter Verweis auf ein Video, wo dutzende junge Flüchtlinge ohne Frauen und Kinder in einem Boot sitzend zu sehen sind und bei lauter Musik feiern.

Solche Männer würden als wilde Eroberer kommen, um brandzuschatzen. Und nicht mal das sei diesen Personen bewusst: „Sie handeln instinktiv, weil sie ihr Leben lang ums Überleben kämpften. Sie handeln aggressiv, weil sie spüren, ahnen und wissen, sie treffen auf eine Gesellschaft, die verlernt hat, sich wehrhaft zu zeigen. Sie wollen Teilhabe ohne Teilnahme“, heißt es weiter.

Sollten die Bundeskanzlerin Merkel und alle Befürworter der „humanen“ Seenotrettung, Grenzöffnung und Refugees-welcome-Kultur eines Tages wiederauferstehen, würden sie „bitter weinen wollen“.

„Diese Völkerwanderung hilft niemandem und schadet allen“, betont der Filmemacher.

Die Begründung von Karim: Diese bereits in ihren Heimatländern entwurzelten jungen Männer würden in Europa noch einmal entwurzelt  und ihr Elend, ihren Hass und ihren Fanatismus nicht in ihrem „Flüchtlings“-Boot zurücklassen. An europäischen Stränden angekommen, würden sie die Gründe, die sie zum Verlassen ihrer angestammten Heimatländer gebracht hätten, mit sich mitbringen.

https://www.krone.at/1752771

Radikale Predigten in Wiener Moschee

Erneut Radikalismus-Verdacht in einer Wiener Moschee: Der „Krone“ wurde ein Video mit brisanten Imam-Reden zugespielt. Unter anderem wird zu einem islamischen Staat aufgerufen und gegen „Ungläubige“ gepredigt. Die Freiheitlichen haben Anzeige wegen Verherrlichung terroristischer Straftaten und Hochverrats erstattet.

https://www.youtube.com/watch?v=QRdRYxWvo_k&feature=youtu.be

https://de.gatestoneinstitute.org/12856/grossbritannien-christliche-fluechtlinge

https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/nordost/5957/das-heerlager-der-heiligen

IS-Frauen als bisher unterschätzte Gefahr

Das „Kalifat“ der Terrormiliz Islamischer Staat liegt in seinen Trümmern. Offiziell gelten die Dschihadisten im Irak als besiegt, in Syrien hat der IS sein früheres Herrschaftsgebiet fast vollständig verloren. Lediglich in einigen wenigen Regionen ist die Miliz noch aktiv. Nun kommt im Kampf gegen die „Ungläubigen“ offenbar Frauen und Minderjährigen eine bedeutende Rolle zu: Sie sollen das Vermächtnis des IS bewahren und den Terror auch in andere Staaten - häufig in die Heimatländer der ausländischen IS-Bräute und deren Kinder - tragen. Eine aktuelle Studie des Zentrums zur Erforschung von Radikalisierung (ICSR) am King‘s College in London spricht in diesem Zusammenhang von einer bisher unterschätzten Gefahr.

http://www.pi-news.net/2018/07/frankreich-krawalle-und-pluenderungen-nach-wm-sieg/

Die Polizei stellte fest: Feiern geht anders!“

 Wer den IQ-Ländervergleich der WHO studiert, der weiß - da kommen zum Teil Idioten!

Negerstaaten haben IQ = 60, das entspricht dem IQ von Schimpansen, bitte das ist belegbar und keinesfalls rassistisch - anschauen und staunen:
https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php
Äthiopien 61
Senegal 60
Gambia 60
Osttimor 60
Gabun 60
São Tomé und Príncipe 58
Äquatorialguinea 56
und so schauts bei Schimpansen aus:
"Albert Einstein hatte einen IQ von 160, ein Schimpanse erreicht dagegen nur einen IQ von 60." -https://www.gofeminin.de/mein-leben/iq-der-intelligenzquotient-s795517.html
-
das hätte Herr Kurz studieren müssen, bevor er den suablöden sager vom intelligenten Zuwanderer rülpste! Die Zuwanderer sind nicht intelligenter wie Österreicher Herr Kurz - sie sind schlicht und ergreifend blöd!

https://de.gatestoneinstitute.org/12750/massenmigration-losungsmittel

Heute leben 510 Millionen Europäer in der Europäischen Union, denen 1,3 Milliarden Afrikaner gegenüber stehen. Wenn die Afrikaner dem Beispiel anderer Teile der Dritten Welt folgen, wie die Mexikaner in den USA, "wird Europa in dreißig Jahren ... zwischen 150 und 200 Millionen Afro-Europäer haben, gegenüber 9 Millionen heute." Smith nennt dieses Szenario "Eurafrique".

http://www.anonymousnews.ru/2018/08/10/anonymous-deckt-auf-bundestag-stellte-1996-zu-tibet-fest-massenmigration-ist-voelkermord/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=sozialhilfe_betrug_in_millionenhoehe_durch_spd_politiker&utm_term=2018-08-10

Es ist schon erstaunlich, wie sich die deutschen Politiker noch vor wenigen Jahren vehement für die Erhaltung von ethnischer und kultureller Identität einsetzen konnten. Damals war man offenbar sogar noch der Meinung, dass eine massenhafte Zuwanderung von Fremden ein Völkermord sei. Die Benachteiligung von Einheimischen war nach Ansicht der Politik ein unhaltbarer Zustand, der beseitigt werden müsse. Und Kultur sowie Religion müssten erhalten bleiben

TAX FREE DAY – 4. August 2018:

Wehe, man kritisiert den österreichischen Staat

 Matthias Benz, Wien · Österreich hat gerade den «Tax Freedom Day» begangen. Dieses Jahr ist er auf den 4. August gefallen, wie das liberale Hayek-Institut in Wien berechnet hat. Ab diesem Tag arbeitet der durchschnittliche Bürger statistisch gesehen nicht mehr für den Staat, sondern für sich selbst. Die Denkfabrik Agenda Austria hat aus diesem Anlass einen kleinen Vergleich angestellt: Wenn in Österreich das Steuer- und Abgabensystem von Ländern wie Schweden oder Dänemark gelten würde, hätten die Bürger mehr in der Tasche.

 

Solche Länder sind des sozialen Kahlschlags eigentlich ziemlich unverdächtig. Dennoch setzte in den sozialen Netzwerken eine für Österreich charakteristische Diskussion ein. Gewichtige Stimmen meinten, der «Tax Freedom Day» sei pure Demagogie. Was denn ein Gemeinwesen ohne Schulen, Spitäler, Gerichte, Pensionen, Sozialbauten und Weiteres wäre? Ein Kommentator warf ein, in Somalia arbeite man ab dem 1. Januar in die eigene Tasche, ob das denn erstrebenswert sei?

Hinter solchen Äusserungen steht die durchaus weitverbreitete Sicht, dass der Staat stets das Richtige tut und die richtige Grösse hat. Bei einer Einschränkung seiner Tätigkeit wird das Schreckbild verfallender Schulen, löchriger Strassen oder ausbleibender Renten an die Wand gemalt. Aber der gelernte Österreicher – und grundsätzlich auch die amtierende Regierung – weiss, dass dies nicht der springende Punkt ist. Die Landesbewohner zahlen viel für den Staat, aber sie erhalten eben nicht die adäquaten staatlichen Gegenleistungen. Das Bildungssystem etwa lässt trotz hohem Finanzaufwand zu viele Schüler zurück, dem Gesundheitssystem mangelt es an Effizienz, die Rentengelder sind trotz hohen Abgaben nicht so sicher, wie oft weisgemacht wird.

Der Chef des Wirtschaftsforschungsinstitut IHS, Martin Kocher, hat es einmal treffend ausgedrückt: «Die Österreicherinnen und Österreicher zahlen für einen Luxuswagen und bekommen dafür einen guten Mittelklassewagen.» Natürlich ist auch ein Mittelklassewagen schön. Aber zu viel sollte man dafür schon nicht bezahlen müssen.

Aus dem NZZ-E-Paper vom 08.08.2018

http://www.anonymousnews.ru/2018/07/31/willkommenskultur-fehlanzeige-wie-sich-australien-illegale-erfolgreich-vom-hals-haelt/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=papst_fordert_voelkermord&utm_term=2018-08-10

„Sie werden Australien nicht zu Ihrem Zuhause machen. Wenn Sie ohne Visum auf ein Boot steigen, landen Sie nicht in Australien. Jedes Schiff, das illegal nach Australien einreisen will, wird abgefangen und sicher aus den australischen Gewässern gebracht.“

https://de.gatestoneinstitute.org/12787/kinderbraeute-tuerkei

40% der Mädchen unter 18 Jahren in der Türkei werden nach Angaben des Türkischen Philanthropiefonds zur Heirat gezwungen.

  • Im Januar 2018 schlug eine Regierungsstelle unter Präsident Recep Tayyip Erdoğan vor, dass Mädchen ab 9 Jahren und Jungen ab 12 Jahren nach islamischem Recht heiraten können sollten.
  • "Niedrige Bildung" bedeutet fast die ganze Türkei: Die durchschnittliche Schulzeit im Land beträgt nur 6,5 Jahre.
  • In der Türkei dürfen Sie eine 13-Jährige missbrauchen, ohne verurteilt zu werden, aber den Präsidenten dürfen Sie nicht ärgern.

 Wussten Sie schon?

Dass schon drei Viertel unserer Hähnchen in deutschen Kühltheken nach islamischen Riten geschlachtet werden?
Dass es im deutschen Bundesjustizministerium eine Planstelle für Scharia-Recht gibt?
Dass unser Bundespräsident Ehrenpate vieler bigamistischer islamischer Familien ist?
Dass bei uns jetzt bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?
Dass unsere Politiker »gendergerechte Steinigungen« fordern?
Dass die Bundeswehr eigene Bestecke für Muslime hat?
Dass wir türkische und afghanische Wanderführer in den Alpen ausbilden?
Dass wir in Europa schon Scharia-Urlaub, Scharia-Kfz-Versicherungen und die Scharia-Mastercard haben?
Dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?
Dass viele mit einem Muslim verheiratete deutsche Frauen trotz gültigen Testaments nach dem Tod des Gatten häufig ihr gesamtes Vermögen an die islamische Verwandtschaft verlieren?
wann afghanische Männer nach den gültigen Gesetzen ihres Landes eine Frau vergewaltigen dürfen?
Dass in Duisburg-Bruckhausen 45 Prozent der Einwohner Muslime sind?
Dass Gefängnis-Imame in Deutschland nicht vom Verfassungsschutz überprüft werden?
Dass in Berlin-Neukölln in Jugendvollzugsanstalten 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
Dass in Frankreich 60 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
Dass der Aufruf zum Dschihad in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist und radikal-islamistischen Vereinen die Gemeinnützigkeit nach einem Finanzgerichtsurteil nicht mehr aberkannt werden darf?
in wie vielen großen Museen wir still und leise Kunstwerke abhängen, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?
Dass deutsche Fregatten auf den Weltmeeren schon seit 2011 für möglicherweise aufzunehmende muslimische Bootsflüchtlinge eine Auswahl von islamischen Gebetsteppichen und den Koran an Bord haben müssen?
Wie viele deutschsprachige Journalisten der Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?
Warum der Islam als »Religion des Friedens« gilt, obwohl im Koran 75 Verse über das Verteilen von Kriegsbeute enthalten sind?
Dass Vertreter islamischer Verbände die Entlassung deutscher Journalisten fordern, welche kritisch über den Islam berichten?
Welche Geschenke Islamwissenschaftler bekommen, wenn sie öffentlich mehr Toleranz gegenüber dem Islam einfordern?
Wie häufig unsere Kirchen von Muslimen vorsätzlich geschändet werden?
In welchen europäischen Städten nicht ein Europäer mehr lebt und der Staat aufgehört hat, Steuern zu erheben?
Dass die Polizei häufig bei Vergewaltigungen durch Muslime keine Anzeige aufnehmen will, aus Angst davor, als »rassistisch« zu gelten?
Dass sich 67 Prozent der Franzosen wegen der vielen Muslime als Fremde in ihrer eigenen Heimat fühlen?
Dass es einen Parallelmarkt für »islamische Arzneimittel« gibt, weil bei Muslimen Bestandteile der Medikamente nicht von »unreinen Tieren« stammen dürfen?
Dass die Bundeswehr als »Ausbildungscamp für Islamisten« arbeitet?
Dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit wird Deutschland und Europa zu einer Kolonie des Islam.

Und alle schauen zu − oder einfach nur weg.

In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu!

Wissen Sie eigentlich, wer Deutschland regiert? Natürlich wissen Sie das: Sie selbst sind es. Jedenfalls … sollte es so sein. Es gab Revolutionen im 18. und 19. Jahrhundert – ja, auch im 20 Jahrhundert, Revolutionen, die eins bewirken sollten: den Feudalismus ein für alle mal erledigen. Er hatte Millionen von Toten produziert, systematischen Raub organisiert, menschliche Leiber zu Eigentum erklärt und zur reinen Belustigung und zur Pflege des eigenen Egos Kriege angezettelt. Im Ernst: hätten wir keine Schusswaffen, würden heute noch schwer gepanzerte Ritter Bauernhaufen niedermetzeln, weil die eigene Verletzungsgefahr aufgrund der Rüstungen sehr gering war: so lassen sich Heldengeschichten produzieren.
Dann kamen erst die Armbrüste, dann die Schusswaffen. Armbrüste erlaubten kleinen Kindern, auf kurze Entfernung einen gepanzerten Ritter zu töten … auf einmal war Kriegsführung gar nicht mehr so lustig, so ein Teufelszeug gehörte verboten. Die Kirche – als langer Arm des Feudalismus – schritt ein (siehe bpb):

Im Mittelalter versuchte in Europa die römisch-katholische Kirche ihren Einfluss zu nutzen, um zumindest die Formen des Krieges zu beschränken. So wurden im 9. und 10. Jahrhundert örtliche und regionale „Gottesfrieden“ vereinbart, die Geistliche, ihre Besitztümer sowie arme Zivilisten schützen sollten. Das Zweite Laterankonzil verbot 1139 Armbrüste gegen andere Christen einzusetzen – gegen Andersgläubige blieben sie erlaubt.

Ach ja – der Gottesfrieden. Über den könnten wir auch mal reden – nur hat der Feudalismus leider erkannt, dass “Christentum” zur Durchsetzung seiner Ziele nicht effektiv genug war, der marxistische Materialismus war dazu viel dienlicher: die durch Zufall aneinandergeklatschten Zellhaufen, die nicht mehr Wert waren als Fels, Holz oder Ratten, konnte man gedankenlos in der Industrie verheizen, wenn man ihnen nur genug Brot (sprich: Bier) und Spiele (sprich: Fussball) gab. Im 21. Jahrhundert wäre dieser Gottesfrieden ein wirklicher Fortschritt – schon im 20. Jahrhundert wurden arme Zivilisten gezielt das Opfer von Streubomben, Brandbomben, Erschießungskommandos und fliegenden Killerrobotern … mal wieder. Trotz Demokratie.

Es war letztlich die Entwicklung der Waffentechnik, die dem Adel das Rückgrat brach: ihre Überlegenheit gegenüber dem Pöbel war verlorengegangen. Manchmal konnte man noch Söldnerhaufen produzieren, doch – wie die französische Revolution zeigte – waren die nicht sehr zuverlässig und liefen gelegentlich zum Feind über. Erkenntnis für den Adel? Wir brauchen … Roboter. Sowohl um die Macht der Arbeiter zu brechen, als auch, um eine zuverlässige Armee zu bekommen, die jederzeit und überall ohne Gewissensbisse und Loyalitätskonflikte Zivilisten in großen Mengen eliminieren kann. Die Wissenschaft des 21. Jahrhunderts arbeitet mit Hochdruck daran – und nicht mehr lange, dann hat der Feudalismus wieder jene waffentechnische Überlegenheit, die ihm Jahrtausende lang die Vorherrschaft als politisches Modell sicherte.

Wie kann es sein, dass Sie Deutschland beherrschen und von der Entwicklung nichts mitbekommen? SIE sind der Boss … und hinter ihrem Rücken wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass sie völlig überflüssig werden, zum Sozialhilfeempfänger degradiert, reif für die Biotonne, nur noch aus purer Gnade am Leben erhalten. Nicht mehr lange  – so fünf bis zehn Jahre noch – dann wird eine vierte industrielle Revolution eine nie gekannte Massenarbeitslosigkeit über Deutschland hereinbrechen lassen. Der Adel ist schlau: er läßt schon jetzt seine Büttel ausschwärmen und Stimmung machen, damit man in fünf – zehn Jahren nicht die falschen Schlüsse zieht. Hören wir doch, was die Welt zu diesem Thema berichtet (siehe Welt):

“So verspielt die große Koalition unseren Wohlstand”

“Soziale Wohltaten statt wirtschaftsfreundliche Politik, Rentengeschenke statt Reformen: Die Regierung tut nichts, um künftigen Wohlstand zu sichern. Die Koalition muss ihre Mehrheiten endlich nutzen.”

12 Millionen Arme leben auf der “Insel der Seeligen”, ihre Armut ist das Ergebnis eines brutalen, feudalistischen Konkurrenzkampfes: so wie die Herren der Welt früher ihre Söldner- und Bauernhaufen gegeneinander gehetzt haben, hetzen sie heute die Produktivkräfte der Länder gegeneinander … mit großem Erfolg.

Niemanden stört‘s.

Wissen Sie, was letztlich hinter dem so schön klingenden Wort “Reformen” steht, die “unseren” Wohlstand retten sollen? Ich sage Ihnen das gerne unverblümt: die Massenvernichtung unwerten Lebens …. also “armen” Lebens. Massenvernichtung? Also – so lange man DIE noch durchfüttern muss, warm halten und vor Regen schützen, so lange DIE noch Wohnraum und Kanalisation brauchen, sind UNSERE Renditen in Gefahr. DIE – kosten nur, aber fahren keinen Gewinn ein. Da bleibt letztlich nur ein Schluss übrig: hin fort mit den Minderleistern, den Quälgeistern, den Schmarotzern. Auch bei den Indianern setzte man die Alten in den Schnee, wenn sie nichts mehr taugten: was soll´s? Sind doch nur zufällig zusammengewürfelte Zellhaufen.

Die effektivste Form der Entsorgung wäre, dass man sie ausschlachtet und als Viehfutter gebraucht – aber ich will da keinen auf dumme Gedanken bringen.

Es war ein Fehler zu glauben, dass das System Feudalismus nach einigen verlorgenen Schlachten den Krieg als verloren aufgibt. Anders als der Pöbel, der nur von Wochenende zu Wochenende denkt, plant der Adel über Generationen hinweg: das macht ihn so stark. Und Sie wissen das, dass die Zeiten sich wieder ändern. 60 Prozent der Deutschen haben gemerkt, dass etwas faul ist im Staate “Bundesrepublik”, dass die Demokratie nur noch eine hauchdünne Tünche ist über einem System, dass sich tief hineingefressen hat in den deutschen Staat und ihn von tief innen heraus dirigiert … und zwar alles andere als demokratisch.

Dabei geht es nicht um die großen “Macher”, deren Namen jedermann kennt: sie sind nur die fürstlich bezahlten Büttel, die die Drecksarbeit erledigen – was sie gerne tun, um einen Platz an der Sonne zu bekommen. Die eigentlichen Fürsten Deutschlands, die wahren Herrscher des Landes, sind keine “Macher”, sondern “Besitzer”, die anderen sind nur bezahlte, beliebig austauschbare Angestellte, was der mächtige Martin Winterkorn – der bestbezahlte Büttel des Feudalismus – gerade am eigenen Leibe erfährt (siehe Manager Magazin) … nebenbei eine eindrucksvolle Lektion für all´ die anderen “Herren des Universums”, die im Abgrund versinken, wenn ihnen die Gnade entzogen wird.

Alles dummes Zeug, glauben Sie?

Nun – vielleicht trauen Sie der konservativen “Welt” mehr, jener Zeitung, die uns (siehe oben) aktuell darüber aufklärt, dass Rentner und andere Minderleister “unseren” Wohlstand in Gefahr bringen (siehe Welt):

“Doch die Wirklichkeit ist eine andere. Erstens sind an mehr deutschen Konzernen Familien beteiligt, als es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Zweitens ist der Einfluss dieser Familien größer als gedacht”

“Größer als gedacht” waren auch ihre Reichtümer – würde man realistischer denken und sein Niveau nicht von Talk-Shows und Seifenopern verwässern lassen: man hätte es schneller merken können. Solange man die Welt aber für einen Ponyhof hält, in der die Bundesliga oder das Liebesleben der Promis wichtiger als als die Lektüre der zur Abstimmung vorliegenden Gesetzentwürfe im Bundestag wird das Denken in der Tat der Realität nicht mehr gerecht.

“In mehr als jedem dritten Dax-Konzern ziehen Familien im Hintergrund die Strippen. Bei elf der 30 größten deutschen börsennotierten Konzerne sind die Clans sogar so mächtig, dass sie praktisch machen können, was sie wollen. Bei einem weiteren, die Rede ist von Siemens, hat die Familie ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.”

Die Macht der deutschen Dynastien ist größer als die Macht der Clans in den USA … die schon so gewaltig ist, dass man in Deutschland annimmt, dass “sie” (200 Familien) das Land regieren. Wenn es in den USA schon so ist: wie sieht es dann erst in Deutschland aus?
Nun – gut natürlich. Weil der feudale Herrenmensch viel besser ist als sein pöbelhaftes Umfeld, ja: er ist so edel, fleissig, großherzig, erfolgreich und gut, dass es eigentlich kein Weg an ihm vorbeiführt:
Dass das Schicksal von Mitarbeitern und Minderheitsaktionären in den Händen einzelner Familien liegt, ist allerdings nicht unbedingt zu deren Nachteil. So undemokratisch die Patriarchen-Methode erscheint, so wirkungsvoll ist sie. Das zeigt sich ganz besonders an der Börse, die als unbestechlicher Wettkampfrichter gilt. Danach haben die familiendominierten Dax-Konzerne den Gesamtindex über praktisch alle Zeiträume klar geschlagen.

Eine krasse Aussage, oder?

Deutschland hat wieder neue Herren … doch sie wirken lieber im Verborgenen, solange die Roboterarmeen noch nicht einsatzbereit sind.