DL-Aktiv 2019

Wohl oft fand ich, was Aug' und Herz ergötzte, doch nie, was meine Heimat mir ersetzte.

IMG_0711

AVISO: Am 31.Jänner 2019 wird Herr Oberst Gottfried PAUSCH zum topbrisanten Thema: „Blackout“ bei DL-Aktiv referieren.

Pausch

https://www.truppendienst.com/themen/beitraege/artikel/blackout-und-seine-folgen/

Als Truppenoffizier des Österreichischen Bundesheeres wurde er 2016 vom Streitkräfteführungskommando mit der Leitung des heeresinternen Teilprojektes „Sicherstellen der Führungsfähigkeit der Streitkräfte im Blackout-Fall“ beauftragt. Eine der daraus gewonnenen Erkenntnisse ist, dass die Resilienz der Gesellschaft in allen Bereichen zwingend verstärkt werden muss. Der Autor hat diese Fallstudie in Eigeninitiative erstellt und nach monatelanger Recherche und Analyse der Fakten die Ergebnisse zusammengefasst. Die darin gewonnenen Erkenntnisse stehen nun allen interessierten sowie handlungsverantwortlichen Personen zur Verfügung.

https://www.truppendienst.com/fileadmin/user_upload/Einzelbeitraege/pdf/2017/Fallstudie_BLACKOUT_Stand_28_11_17.pdf

Zum Thema weitere Informationen: http://www.herbert.saurugg.net/2018/blog/stromversorgung/commenda-die-oesterreicher-sind-auf-krisen-ueberhaupt-nicht-vorbereitet

Wer habe heute noch eine “Speis” und ausreichend Lebensmittel für bis zu zwei Wochen zu Hause? Mit dieser Frage konfrontierte Generalstabschef General Othmar Commenda seine Zuhörer bei einem Vortrag der “Agrar-Info-Exklusiv” in Linz. Um damit auf die Verwundbarkeit der Lebensmittelversorgung in einem Krisenfall hinzuweisen.

“Die Österreicher sind auf derartige Krisen überhaupt nicht vorbereitet”, ist Commenda überzeugt. Bei einem “Blackout”, also einem flächendeckenden Stromausfall, würde im Land innerhalb weniger Tage Chaos ausbrechen. “Wir sind unheimlich verwundbar.” Denn, die Menschen hätten keine Vorräte, ohne Energie würden Kühlaggregate und Heizungen versagen, auch Transporte gebe es dann keine mehr.

Commenda plädierte dringend für ein Wiederaufleben der sogenannten “umfassenden Landesverteidigung”. Diese beinhalte die zivile, wirtschaftliche und – besonders wichtig – die geistige Landesverteidigung. “Wir müssen die Menschen dafür sensibilisieren, dass es diese Gefahren nicht nur im Fernsehen und weit weg gibt.”

Aber nicht nur die Haushalte müssten zukunftsfit gemacht werden. “Eine Armee, die sich in der Krise nicht mehr selbst bewegen kann, ist keine Hilfe”, kritisierte der oberste Soldat den Sparzwang, der die Rolle der Armee als strategische Handlungsreserve der Republik beinahe zerstört habe. “Mit ökonomischem Denken sind Krisen nicht bewältigbar”, sagte Commenda. Und meinte damit die Forderung des Rechnungshofes, “Bevorratungen” beim Heer aufzugeben. Die Konsequenz: Es gebe keine Tanklager mehr, die im Notfall speziell für Blaulichtorganisationen unabdingbar wären.

http://www.herbert.saurugg.net/ueber-mich/publikationen

Ein europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall („Blackout“) – das unterschätzte Katastrophenszenario

Immer wieder ist in der Öffentlichkeit von einem möglichen Blackout die Rede. Der deutsche Bundesinnenminister hat im Sommer 2016, der Schweizer Verteidigungsminister im Jänner 2017, sogar von der wahrscheinlichsten Großkatastrophe gesprochen. Bis zu sieben Tage könne es dauern, bis nach einem solchen Ereignis das europäische Stromversorgungssystem wieder halbwegs normal funktionieren würde. Wäre Ihr Unternehmen auf ein solches Ereignis vorbereitet?

http://www.herbert.saurugg.net/2017/blog/stromversorgung/blackout-das-unterschaetzte-katastrophenszenario

http://www.saurugg.net/wp/wp-content/uploads/2018/01/Brandaus_2018_01_Blackout.pdf

http://www.saurugg.net/wp/wp-content/uploads/2014/10/blackout-eine-nationale-herausforderung-bereits-vor-der-krise.pdf

http://www.siz.cc/file/download/Zivilschutzverband_Blackout_Ratgeber_Kern_RZ_low.pdf

http://www.siz.cc/bund/suche?words=blackout&submit.x=0&submit.y=0&do=search

http://www.krone.at/1711560

Infos für Ernstfall - Schweden bereitet Bürger auf einen Krieg vor

Schweden will offensichtlich, dass alle Bürger für den Ernstfall gerüstet sind: Die Regierung verteilt an alle Haushalte bzw. via Internet Infobroschüren, die den Menschen zeigen sollen, wie sie sich im Fall einer Krise oder eines Krieges zu verhalten haben.