Medienecho

99

An Euch Journalisten!

Ihr Brunnenvergifter des gesellschaftlichen Zusammenhalts, Ihr moralisierenden Oberlehrer, die selbst so viel Butter am Kopf haben, dass sie im Sommer nicht vor die Tür gehen dürften. Ihr Faktenfälscher, Ihr Tatsachenverdreher, die jeden Terroranschlag zu einem psychiatrischen Einzelschicksal wandelt, Ihr Handlanger der Mächtigen, Ihr pragmatisierten Lohnschreiber der Presseförderung, die jede Zeile Eures Handelns für Geld verkauft. Ihr selbsternannte 4. Kraft im Staate, ohne jemals gewählt worden zu sein. Ihr Analphabeten, die Ihr ohne Eure Korrekturleser nichts wäret. Statt objektiv und kritisch zu berichten, statt Fakten darzulegen und Euren Konsumenten es selbst zu überlassen, eine Meinung zu bilden, versucht Ihr in Manier des DDR-Bildungswesens, Eure Leser und Seher zu erziehen. In Euren Elfenbeintürmen verwechselt Ihr Eure Produkte mit Plattformen Eurer eigenen schäbigen Meinung. Ihr habt es mit zu verantworten, dass immer weniger Menschen Vertrauen in die tragenden Säulen des Staates haben. Ihr kampagnisiert gegen unsere Kultur, Ihre verachtet unsere Traditionen und betätigt Euch als Volksumerzieher. Ihr fürchtet Euch vor der Kontrolle der Bürger und glaubt, selbst das Kontrollrecht gepachtet zu haben. Ihr kritisiert und kampagnisiert hinter Euren Schreibtischen und fürchtet Euch vor der Kritik der Bürger, die sich in Scharen von Euch abwenden. Einige von Euch leisten einen guten Job, aber jenen, die meiner Charakterisierung entsprechen, sage ich:

schleichts Euch!

FPÖ-TV-Magazin 05.11.2015 - Soldaten in Spielfeld frieren und hungern

JETZT SPRICHT MAJOR RUDOLF MOSER! BEGINNT NUN DER WIDERSTAND DER OFFIZIERE?

Die Bevölkerung steht der Handlungsunfähigkeit der Regierungen ohnmächtig gegenüber. Viele hoffen auf Widerstand aus den Reihen des Militärs, wünschen sich „einen Aufstand der Offiziere“. Bislang haben sich, bis auf wenige Ausnahmen, die Militärs zurück gehalten, auch wenn die Masse der Soldaten frustriert und zornig ist. Stellvertretend für dieses schweigende Heer der enttäuschten Soldaten spricht nun Major Rudolf Moser, der regelmäßig an der Grenze zu Spielfeld die Lage beobachtet. Moser muss auf Grund seiner militärischen Laufbahn als Grenzschutz-Spezialist bezeichnet werden und es ist umso erstaunlicher, dass er angesichts des „Verrats der Regierung Faymann“ eine harte Schlussfolgerung hat: Die Lage wird sich weiter zuspitzen und „es endet im Bürgerkrieg!“ Major Moser bezeichnet die österreichische Bundesregierung als die „dümmste Schlepperbande“ und erklärt in diesem Interview, aufgenommen Anfang November in Spielfeld, warum Österreich kein souveräner Staat mehr ist.

Zur Person:Bildschirmfoto 2015-11-13 um 08.55.32
Rudolf Moser war rund 20 Jahre Kompaniekommandant der 2. Jagdkampfkompanie des Jagdkampfbataillons 522 und anschließend bis 1995 Baonskdt. des Jagdkampfbataillons 522. Mit Wirkung vom 4.12.2015 Versetzung in den militärischen Ruhestand – Major a.D.

Die 2. Jagdkapfkompanie hatte eine Einsatzzone von Spielfeld bis Mureck und nördlich bis Jagaberg mit dem Auftrag in der ersten Phase den Schutz der Österreichischen Staatsgrenze gegen unbefugt Eindringende auf Österreichisches Staatsgebiet sicherzustellen.

Das ganze Jagdkampfeinheit war entlang der Staatsgrenze von Bad Radkersburg bis zur Soboth eingesetzt – Auftrag: Sicherungseinsatz an der Staatsgrenze und falls das Gebiet von der Jugoslawischen Volksarmee besetzt worden wäre, im Hinterland des Feindes zum Kleinkrieg überzugehen.

An der Grenze: Bewohner sprechen von KRIEG, LÜGENPRESSE und der erste Soldat wird angegriffen!!

 
 
 
Nur manche wollen das vertuschen und nennen diejenigen, welche die Wahrheit sagen VERHETZER und LÜGNER: