Konvertiert doch endlich zum Islam, ihr geknechteten Männer!

0,1020,797090,00

Konvertiert doch endlich zum Islam, ihr geknechteten Männer!

Jedes Mal wenn in den Medien die suffragettische Frauenministerin Heinisch-Hosek wild blickend zu sehen ist, erstarre ich eunuchisiert zur Salzsäule, denn jetzt werde ich wieder gegendert oder gequotet – Entsetzen und Panik breitet sich in meiner gepeinigten Psyche aus – Flucht! Natürlich – der einzige Ausweg ist der Islam, denn dort ist der Mann noch ein Mann! Laut einer weltweiten Umfrage – so berichtet Die Presse vom 3.5.2013 – meinen die Mohammedaner einstimmig: „Frau muss Mann gehorchen“. Das Prew Research Center hat erhoben, dass der Gleichstellung der Geschlechter in Schariastaaten eine klare Absage erteilt wird. Sollte das Kalifat Eurabia endlich ausgerufen werden, dann ja dann – rote Gabieemanze mit dem Männer kastrierenden Blick, dann gilt auch für unsere oberste Feministin die Koransure 4,34: „Die Männer stehen über den Frauen, weil Allah sie vor diesen ausgezeichnet hat..“ In unserer islamischen Parallelgesellschaft gilt ja bereits die Scharia und auch der Züchtigungsvers: „Und wenn ihr fürchtet, dass die Frau sich auflehnt, dann ermahnt sie im Ehebett und schlagt sie!“ ist gültig. Dabei wollen unsere gepeinigten abendländischen Mannsbilder gar keine solchen Sado- Masospiele, sondern nur stinknormale artgerechte Männerhaltung, gehört doch die Zukunft ohnehin den Frauen. In der weltweit größten wissenschaftlichen Studie mit 100.000 Personen durchgeführt, so berichtet Hans – Peter Blossfeld - laut Die Presse vom 21.4.2013 – überholen die Frauen sowohl bei Schul- als auch Studienabschlüssen die Männer ziemlich rasant. Das hat „massive Konsequenzen. Bei der Partnerschaft werden entweder sehr viele Frauen „übrig bleiben“, oder es wird sich etwas ändern müssen bei der Partnerwahl.“ Männer und Frauen gehen in Zukunft vermehrt getrennte Wege, Singledasein und Kinderlosigkeit nimmt noch mehr zu, wir sterben aus, stressbedingte Samenausdünnung, in vitro, Viagra, Impotenz, das ist unsere Männerzukunft – nein, natürlich nicht, wie Vural Öger, SPD-Politiker und „deutscher“ Unternehmer in der Bild- Zeitung prophezeit: „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“ Also doch konvertieren? Doch halt – laut Die Welt vom 2.5.2013 wollen die türkischen Frauen in einen Sex – Streik treten, weil 62 Prozent der türkischen Männer Gewalt gegen ihre Frauen brutal praktizieren. Vielleicht sollten die karrierebewussten Dominas uns Männer mehr Gleichberechtigung geben –die zarten Geschöpfe müssen ja nicht gleich auch Zivil- oder Militärdienst machen und ihre um sechs Jahre längere Lebenserwartung gönnen wir ihnen auch. Aber warum etwa ist das gesetzliche Pensionsantrittsalter von Frauen gleich um fünf Jahre vorgezogen? Und warum soll, laut dem nicht nachvollziehbaren Dogma von Gender Mainstream, das biologische Geschlecht erst durch Ausprobieren diverser sexueller Spielereien gefunden werden – bitte lasst uns endlich ganz stinknormale Menschen männlichen Geschlechtes sein und drängt uns nicht in widernatürliche Rollenbilder hineine, die nur zu gesellschaftlichem und individuellem Frust führen müssen, sonst…der Muezzin ruft!

http://www.youtube.com/results?search_query=frauen+islam&sm=3