Weder Hure noch Sklavin

weder hure noch sklavin

Das Buch „Weder Hure noch Sklavin – Frauen und Islam“ schafft Klarheit über die untergeordnete Stellung der Frau im Islam. Der Islam diskriminiert und erniedrigt Frauen. Mehr noch: Dem Islam zufolge sind Frauen nicht viel mehr als dem Manne untergeordnete Gebrauchsgegenstände. Das Buch enthält Aussagen von einem halben Dutzend Frauen, darunter auch (ex-)moslemische Frauen, die freimütig – und manchmal schockierend – ihre Geschichte erzählen.
Die Autorin, Senatorin Anke Van dermeersch, ist die Mutter des europäischen Burka-Verbots. Als Juristin, aber vor allem als engagierte flämische Frau stieß sie sehr rasch zum Vlaams Belang. Sie ist das Gesicht der Organisation „Frauen gegen die Islamsierung“. Die Ausbreitung des Islam in der Gesellschaft bereitet ihr große Sorge, zumal Frauen meist die ersten Opfer der islamischen Intoleranz sind.
Ins Deutsche übersetzt wurde das Buch auf Initiative von Susanne Winter, Nationalratsabgeordnete der Republik Österreich für die FPÖ. Die ehemalige Grazer Stadträtin gilt als engagierteste Islamkritikerin in der österreichischen Politik.